Sozialdemokratische Partei
Generalversammlung der SP Wettingen

Spannender Rück- und Ausblick

Patrick Neuenschwander
Drucken
Teilen

Eine erfreuliche Anzahl von Mitgliedern der Sektion Wettingen der Sozialdemokratischen Partei traf sich zur jährlichen Generalversammlung im Restaurant Freihof.

Im geschäftlichen Teil wurden zuerst im Jahresbericht die wichtigsten politischen Erfolge des abgelaufenen Jahres resümiert. Bestimmend für das Jahr waren die nationalen Wahlen, in denen bekanntlich unserer Gemeinderätin Yvonne Feri den Wettinger Sitz im Nationalrat erringen konnte. Aus dem Gemeinderat sind Fortschritte beim Altersleitbild und ein erfolgreicher Tag der offenen Tür bei den sozialen Diensten zu melden. Ausserdem wurde die Erneuerung rund um den Bahnhof in Angriff genommen und die neue Buslinie 12 zwischen Bahnhof und Tägi startete erfolgreich. Die Einwohnerratsfraktion war neben vielem anderem mit der Sanierung des Tägis und mit Projekten aus dem Umfeld der Schule – Blockzeiten und Tagesstrukturen – gefordert. Der ausführliche Jahresbericht ist auf der Webseite der Sektion (sp-wettingen.ch) zu finden.

Die finanziellen Angelegenheiten – Jahresrechnung, Revision und Budget – machen dem Vorstand wie immer ein wenig Kummer. Der Finanzbedarf vor allem für Wahlkämpfe ist immer grösser als es die bescheidenen Einkünfte der Sektion eigentlich erlauben würden. Dank der guten Arbeit der Kassenwartin und der umsichtigen Beratung durch die Revisoren lässt sich aber das Nötige jedesmal einigermassen finanzieren.

Auch dieses Jahr gab es an der GV Gelegenheit, verdiente Kollegen zu würdigen. Klaus Ragaller wurde gedankt für seine langjährige Vorstandsarbeit und die Redaktionstätigkeit für das Inforum. Edgar Gut wurde verabschiedet aus seinem Amt als Revisor, das er während langen Jahren ausgeübt hat. Paul Mosimann durfte Gratulationen für seine 30-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen.

Der Vorstand wird in seiner bisherigen Zusammensetzung bestätigt: Cornelia Arnold und Barbara Loppacher, Copräsidium, Karin Mosimann, Finanzen, Roland Klasen, Aktuar, Jürg Suter, Lea Schmidmeister und Patrick Neuenschwander, Beisitzer, Josef Wetzel, Inforum-Redaktor und Yvonne Feri und Felix Feiner von Amtes wegen. Einziger Wechsel: Edgar Gut gibt sein Revisorenamt an Esther Kabenhans weiter.

Nach dem Ende des statutarischen Teils nutzten die Anwesenden die Gelegenheit für einen lebhaften Gedankenaustausch mit Kolleginnen und Kollegen bei einem gemütlichen Nachtessen. Eine Vielzahl politischer Themen aus der Gemeinde, dem Kanton und darüber hinaus wurden zwar nicht abschliessend gelöst aber doch intensiv diskutiert. Nicht unwichtig war dabei, dass Karin Mosimann mit Hans-Ueli Sauser einen Nachfolger für die Kassenführung finden konnte. Die Amtsübergabe ist zwar noch nicht offiziell durch eine Wahl besiegelt, aber diese Formalität wird bei nächster Gelegenheit zu regeln sein.

Aktuelle Nachrichten