Schützengesellschaft
Generalversammlung der Schützengesellschaft Küttigen

Werner Kunz als Präsident ad interim bestätigt.

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Werner Kunz begrüsste am Freitag 20. Februar neben einigen entschuldigten Mitgliedern, 38 Schützinnen und Schützen zur 146. Generalversammlung im Schützenhaus Küttigen. Da unser offizieller Präsident Wehrli Waldemar aus gesundheitlichen Gründen per sofort das Präsidentenamt storniert hatte, wurde ein Übergangspräsident gesucht und gefunden. Werner Kunz stellte sich der Aufgabe und wurde von der Versammlung im Amt als Präsident ad interim bestätigt.
An der Generalversammlung mussten leider zwei Austritte bekannt gegeben werden, demgegenüber konnte aber drei neuen Mitgliedern die Statuten überreicht werden. Der Schiessbericht wurde vom Schiesssekretär René Haas vorgetragen und einstimmig genehmigt. Der Jungschützenbericht wurde vom Jungschützenleiter Marco Maurizzi vorgetragen, der mit seinem Team, 14 Jungschützen/innen die Kunst des Schiessens beibringen konnte. Sein Bericht wurde einstimmig angenommen und verdankt. Unser Kassier Marcel Häuptli erläuterte anschliessend die Jahresabrechnung und das Budget 2009. Er konnte den Anwesenden eine erfreuliche Vermögenserhöhung mitteilen. Diese kam vor allem zustande, weil der Verein im letzten Jahr das Königsteinschiessen durchgeführt hatte, welches neben der Schützenhausvermietung und dem Hülsenverkauf die höchsten Einnahmepositionen waren. Das Budget für das laufende Jahr sieht aber einen leichten Vermögensrückgang vor, da wir keinen Schiessanlass durchführen und so auch keine grösseren Einnahmen erwarten können. Der darauf folgende Revisorenbericht zeigte, dass Marcel die Kasse sauber und korrekt geführt hatte. Die Rechnung wurde zur Annahme empfohlen, was die Versammlung auch einstimmig getan hat und dem Kassier für seine geleistete Arbeit verdankt.
Werner Kunz liesst der Versammlung den Jahresbericht des Präsidenten vor, welcher noch vom Präsidenten Waldemar Wehrli verfasst wurde. Der ausführliche und unterhaltsame Jahresbericht lässt viele getätigte Anlässe und Erlebnisse noch einmal aufleben. Schützenmeister Ueli Wernli erläuterte einige Punkte des kommenden Schiessprogrammes und stellte das neue Jahresprogramm vor. Beide wurden ohne grössere Diskussionen von der Versammlung bestätigt.
Die Vorstandswahlen wurden durch den Tagespräsidenten Hansrudolf Blattner durchgeführt. Neben dem bereits gewählten Präsident ad interim stellte sich der gesamte bisherige Vorstand der Wiederwahl zur Verfügung. Esther Hochstrasser welche das Viezepräsidentenamt bereits vor dem Ausfall des Präsidenten auf diese GV niedergelegt hatte, wird ihr Amt als Material- und Munitionsverwalterin weiter ausführen. Der Vorstand sowie auch die Revisoren wurde durch die Versammlung wiedergewählt.
Nach diesem Traktandum wurde die offizielle Generalversammlung für cirka 35 Minuten unterbrochen und mit einem Vortrag von Willy Roth aufgelockert. Er informierte uns über das neue, seit dem 12.12.2008 in kraftgetretene Waffengesetz und deren Änderungen.
Danach konnte Werner Kunz die Versammlung bereits über diverse kommende Delegiertenversammlungen informieren, da es keine Ernennungen, Ehrungen oder eingegangene Anträge gab. Bevor anschliessend zum gemütlichen Teil übergegangen werden konnte, musste jedoch Werner Kunz die Versammlung noch über einen unschönen Vorfall bei einer kürzlichen Schützenhausvermietung informieren.

SG Küttigen
A. Blattner, Aktuar