Freischützengesellschaft
Generalversammlung der Freischützengesellschaft Oberlunkhofen

Walter Bürgisser ist seit 50 Jahre Fähnrich.

Marcel Brumann
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder

Am Freitagabend tagte die 112. Generalversammlung der Freischützengesellschaft Oberlunkhofen in der Schützenstube der idyllisch verschneiten Regionalschiessanlage in Oberlunkhofen. Präsident Marcel Brumann durfte 35 Mitglieder und Gäste begrüssen. Fähnrich Walter Bürgisser übt seit 50 Jahren das Amt des Fähnrichs aus. Dieses ungewöhnliche Jubiläum wurde mit grossem Lob, diversen Geschenken und mit Applaus der Versammlung honoriert. Erfreulich war, dass zwei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden konnten. Otto Hunziker und Michel Ackermann zählen neu zu den Aktiven. Der neu konstituierte Vorstand hatte die GV gut vorbereitet und den Mitgliedern alle nötigen Unterlagen zugestellt. Daher konnte eine speditive Abwicklung der traktandierten Geschäfte angegangen werden. Die Versammlung viel dementsprechend kurz aus. Das feine Znacht von Centralwirt Beat Wirth schmeckte hervorragend.
Bereits beim vorgängigen Apéro zeichnete sich ein Teilnehmerrekord ab. Es kamen Schützen, die man schon lange nicht mehr an einer GV gesehen hatte. Gleich fünf ehemalige Präsidenten und der Amtierende gratulierten Fähnrich Walter zu seinem Jubiläum. Heinz Grob, Fredy Peyer und Edmond Bürgi wurden für ihre geleisteten Dienste im Vorstand geehrt. Der amtierende Vorstand : Marcel Brumann, Präsident; Roswitha Sacchi, Aktuar; Isabella Manhart, Kassier und Philipp Hübscher, Schützenmeister, erntete für seine Arbeit grossen Applaus von der Versammlung .
Die Jahresrechnung schloss trotz guter Geschäfte im Vereinsjahr mit einem negativen Ergebnis ab. Grund dafür waren einige Korrekturen die gemacht werden mussten und zahlreiche Abschreibungen von Inventar im „Gastro" Bereich.
Schützenmeister Philipp Hübscher stellte ein reichbefrachtetes Jahresprogramm vor. Ein Höhepunkt im laufenden Jahr wird der Besuch des Glarner Kantonalschützenfestes sein. Die Rangeure für den Schiessplatz Bilten sind bereits bestätigt. Sein Ziel , an mindestens 3 Anlässen im Bezirk rangiert zu werden, sollte realisiert werden können. 2009 werden Aktivitäten in der Nachwuchsförderung angestrebt. Nachwuchskurs für Jugendliche der Jahrgänge 93 - 96 und Jungschützenkurse für Junioren der Jahrgänge 89 - 92 werden von den Vereinen SG Jonen, FSG Oberlunkhofen und FSG Unterlunkhofen angeboten. Genauere Infos werden demnächst publiziert.
Das im August stattfindende Mattenriedschiessen in Oberlunkhofen steht organisatorisch auf guten Beinen. OK-Präsident Hanspeter Bächer informierte kurz über den Stand der Arbeiten.
Mit ihrer Teilnahme an der GV zeigten die Mitglieder der FSG Oberlunkhofen ihre Wertschätzung gegenüber dem Verein. Der Vorstand freut sich über das Interesse und zieht daraus den Schluss, dass die neue Richtung stimmt.