Schweizerische Volkspartei
Gelungene SVP Wahlveranstaltung in Oberhof

Weit über hundert Zuhörer lauschten einer stattlichen Anzahl motivierter Kandidierenden beim SVP-Podium auf dem Areal der Kuoni Landtechnik in Oberhof. Gastgeberin war die SVP des Bezirks Laufenburg, welche mit vielen engagierten Helferinnen und Helfern einen gelungenen Wahlkampfanlass veranstaltete.

Andreas Tscheulin
Drucken
3 Bilder

Zunächst durften die zwei Nationalratskandidaten aus dem Fricktal Maximilian Reimann und Roger Fricker zusammen mit Ständeratskandidat Ueli Giezendanner drei alte Traktoren besteigen, um anschliessend am Podium teilzunehmen.

Nationalratskandidat Roger Fricker würde es seiner Aussage nach auch nach seiner Wahl nicht in den Kopf steigen. Zugänglichkeit für Sorgen und Nöte der Bevölkerung wird er auch im Amt eines Nationalrats beweisen: abgekürzt dargestellt wird dies durch sein Motto „Vom Volk fürs Volk“. Verbal grenzt sich Maximilian Reimann vom allfälligen Neuling durch seinen Slogan „erfahren und kompetent“ ab. Sein konkreter Wunsch wäre, dass das Fricktal mit mindestens einem Nationalrat vertreten wird. Der Ständeratskandidat Ueli Giezendanner verdeutlichte sein Statement auf seinen Plakaten „Zuwanderung begrenzen“ mit zahlreichen Bestimmungen in den Bilateralen Verträgen zur Personenfreizügigkeit mit einem anschaulichen Beispiel aus seinem Betrieb.

Anschliessend durften die drei Podiumsteilnehmer Fragen zu aktuellen Bundesthemen beantworten. Die stärksten Übereinstimmungen der Kandidaten gaben sich beim Bau eines zweiten Gotthardstrassentunnels. Zudem wehren sich alle drei Kandidaten vehement gegen eine nationale Erbschaftssteuer und die Initiative zur Begrenzung der Einkommen mit dem Titel eins zu zwölf.

Auch wurde über ein spezifisch den Aargau betreffendes Thema, die aktuelle Energiefrage (und wie weiter?) ausführlich diskutiert.

Am Ende des politischen Teils konnten sich alle Kandidierenden vorstellen. Alle anwesenden Kandidierenden der Listen der SVP, SVP-International und der Jungen SVP nutzten die Gelegenheit, sich dem Publikum zu präsentieren.

Das Podium wurde mit dem Dank an alle Kandidierenden und an die zahlreichen Helfer durch Bezirksparteipräsident Christoph Riner geschlossen. Durch diesen gelungenen Anlass an einem schönen Spätsommersonntag gehen die SVP-Bezirkspartei und Ihre Kandidaten sicher gestärkt in die Endphase des Wahlkampfes.

Aktuelle Nachrichten