STV Stetten
Fussball-Grümpi und Volley-Plausch in Stetten

Conny Küng
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
7 Bilder
DSC_3740.JPG präzise Ballabnahme
DSC_3742.JPG die Stammgäste aus dem Bündnerland im Einsatz
DSC_3744.JPG es wurde um jeden Punkt gefightet
DSC_3745.JPG
DSC_3748.JPG
DSC_3753.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Am ersten Septemberwochenende ist Stetten jeweils im Grümpi-Fieber! Am Freitag-Abend kämpfen Firmen- und Quartiermannschaften im Fussball um Tore und am Samstag steigt mit der Dorfolympiade und dem anschliessenden Volley-Plauschturnier das eigentliche Highlight des sportlichen Weekends. Was einmal klein begonnen hat, mausert sich langsam aber sicher zu einem Grossanlass – organisiert und durchgeführt vom STV Stetten. Nun aber der Reihe nach...

Eröffnet wurde das Festwochenende am vergangenen Freitag; acht Fussballmannschaften gaben auf dem Rasen ihr Bestes und versuchten das runde Leder ins eckige Tor zu „bugsieren“. Angefeuert von den treuen Fans gelang das meistens ganz ordentlich, war der Goal-Getter weiblich gabs gar doppelte Punkte.

Am Samstagmorgen standen dann die polisportiven Stetterinnen und Stetter im Mittelpunkt. Gross und Klein war an der Dorfolympiade dabei – man mass sich im Gummistiefel werfen, Sackhüpfen oder Melonenkernen spucken. Die Jüngsten machten um die Mittagszeit dann auch noch den schnellsten Stetter aus. diesen Ehrentitel trägt der Nachwuchs jeweils übers Jahr mit viel Freude, aber würde man die Kids fragen wäre der Schleckstengel nach Zieleinlauf dann doch wichtiger wie das Edelmetall!

Pünktlich um 14.30 Uhr waren die 7 Volleyball-Felder dann bereit für die Erwachsenen. Sage und schreibe 52 Mannschaften wollten es an diesem sonnigen Spätsommernachmittag wissen und schmetterten Bälle hin und her was das Zeug hielt. Die einen als Quartier-Fun-Mannschaft, andere etwas ambitionierter mit einigen Trainingsstunden mehr in den Beinen. So wurde um Punkte gekämpft, aber auch das Gesellige spielte eine wichtige Rolle. Und das Angebot in Stetten war riesig! In der Festbeiz gabs von Pommes über Salat, Turner Hot Dog und Steak für Jeden etwas, aber auch die Kaffee- und Raclettestube verwöhnte die Besucher/innen mit selbergemachten Kuchen und feinem Käse. Für das flüssige Wohl sorgte die Bar, dort fand man auch des Rätsels Lösung warum bei 7 Spielfeldern auf Platz 8 Volley-Ball gespielt werden konnte... Platz 7 – so hiess nämlich die Bar!

Dem STV Stetten ist es wieder einmal mehr gelungen, ein tolles Fest fürs ganze Dorf auf die Beine zu stellen. Das OK scheut jeweils keine Mühe, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen. Der Aufwand ist riesig, die Stimmung dafür auch. In den frühen Morgenstunden ging ein friedliches Sportfest dem Ende entgegen, der Eine oder Andere hätte gerne noch viel länger gefeiert!

Conny Küng, STV Stetten

Aktuelle Nachrichten