Schwingklub Baden-Brugg
Fünf Schafe als Belohnung für den starken Schwingernachwuchs

Bea Hitz
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
9 Bilder
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 536.JPG Mäder David Sieger Kategorie Jahrgang 03/04
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 545.JPG Kehr Damian gegen Reinhard Pirmin im Schlussgang
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 552.JPG Kehr Damian Sieger Kategorie Jahrgang 01/02
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 563.JPG Rüegger Aaron Sieger Kategorie Jahrgang 99/00
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 575.JPG Rüegger Aaron Sieger Kategorie Jahrgang 99/00
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 611.JPG Strebel Joel Sieger Kategorie Jahrgang 97/98
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 638.JPG Cantarini Yann Sieger Kategorie Jahrgang 95/96
12 Aarg Kant Nachwuchsschwingfest 662.JPG Cantarini Yann Sieger Kategorie Jahrgang 95/96

Bilder zum Leserbeitrag

Untersiggenthal. Anfänglich dominierte der Regen, doch je länger der Tag dauerte, desto sonniger und heisser wurde dieser. Am Aargauer Kantonalen Nachwuchsschwingertag in Untersiggenthal konnten die beiden besten in den fünf Alterskategorien nach 16:30 Uhr bei strahlendem Frühsommerwetter zum Schlussgang antreten. Sie allen hatten sich besonders viel vorgenommen, gab es doch für den Sieg ein Schaf zu gewinnen.

Bei den Jüngsten (Jahrgänge 2003/04) lieferten sich die beiden Klubkameraden Mäder David, Mühlethal, und Grob Enea, Boningen, einen ausgeglichenen Kampf. Beide zeigten für ihr junges Alter eine ausgesprochen fortgeschrittene Technik. Nach sechs Minuten Wettkampfzeit entschied Mäder David die Begenung für sich. Am Boden konnte er mittels Nachdrücken Grob Enea auf den Rücken drehen.

Auch in der Kategorie Jahrgänge 2001/02 kam es im Schlussgang zu einem Inter-Klub-Duell: Beide Punktbesten nach fünf Gängen, Kehr Damian aus Kienberg und Reinhard Pirmin aus Attelwil, kamen vom Schwingklub Aarau. Die Begegnung entschied nach einem angriffigen Kampf Kehr Damian für sich.

Bei den Jungschwingern der Kategorie Jahrgänge 1999/00 sorgte Rüegger Aaron vom Schwingklub Zofingen dafür, dass der Kategoriensieg im Aargau blieb. Der Rothrister gewann gegen den Mümliswiler Büttler Adrian vom Schwingklub Mümliswil-Ramiswil.

Eine schwierige Ausgangslage herrschte bei den Zweitältesten (Jahrgänge 1997/98) nach fünf Gängen. Die beiden Trainingskameraden vom Schwingklub Freiamt, Strebel Joel, Aristau, und Küng Nico, Althäusern, mussten gegeneinander um den Sieg schwingen. So kam es zu einer Begegnung, die von der Taktik dominiert wurde. Strebel Joel blieb defensiv, Küng Nico riskierte zu wenig. Der gestellte Gang reichte Strebel Joel mit einem Viertelpunkt Vorsprung zum Kategoriensieg.

Eine klare Entscheidung gab es für die gut 1200 Schwingfestbesucher dafür wieder bei den Ältesten. In der Kategorie Jahrgänge 1995/96 kämpften Schmid Samuel, Wittnau, vom Schwingklub Fricktal, und Alpiger Nick, Staufen, vom Schwingklub Lenzburg, gegeneinander. Beide suchten den Sieg. Schmid Samuel mit etwas mehr Konsequenz. Er gewann nach fortgeschrittener Wettkampfdauer am Boden.

Alle fünf Gewinner durften ihr Schaf als Siegerprämie in Empfang nehmen. Für die besten in jeder Kategorie gab es zudem einen Doppelzweig. Insgesamt nahmen 222 Jungschwinger am Wettkampf teil.