Karateclub
Fricktaler Karatekas an der Swiss Karate League in Fribourg

Laufenburger Karate Champions

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder

Am vergangenen Wochenende fand das 3. Swiss Karate League in der Sporthalle St. Léonard in Fribourg statt. Dieses Turnier, an welchem sich mehr als 600 Personen aus mehr als 80 Vereinen trafen, gehört zu den 3 Qualifizierungsturnieren, die jeder Spitzenkarateka der Schweiz durchlaufen muss, um an der Schweizermeisterschaft der SKF (Swiss Karate Federation) im November teilnehmen zu dürfen. Somit war der Druck, der auf die Teilnehmer lastete sehr gross, weshalb aber auch spannende und eindrückliche Kämpfe ausgetragen wurden.
Der Wettkampf, welcher vom Karateclub Cobra Fribourg organisiert wurde, begann am Samstag mit einem grandiosen Einstieg für das SSKF Karate Team. Der Laufenburger Karateka, Luca Spitz, setzte sich in der Disziplin Kata (Schattenkampf) souverän gegen alle seine Kontrahenten bis zum Finale durch. In der Finalrunde demonstrierte Luca die eindrucksvolle Kata „Unsu", welche als sehr fortgeschrittene Kata gilt und an Wettkämpfen sehr beliebt ist. Durch exakte Technik, Dynamik und Rhythmus überzeugte Luca Zuschauer sowie Schiedsrichter und gewann durch einstimmigen Punkteentscheid den 1. Platz. Auch in der Kategorie Kumite (Freikampf) stellte Luca Spitz deutlich sein Können unter Beweis. In all seinen Kämpfen musste er nur einen einzigen Gegenpunkt hinnehmen und glänzte mit einem weiteren 1. Platz. Auch seine Schwester Giulia Spitz, sowie die Laufenburgerin Jana Petrack und Rheinfelderin Gözde Kilinc lieferten spannende Kämpfe und verfehlten nur haarscharf einen Podestplatz.
Am Sonntag konnte das SSKF Karate Team ebenfalls seine Leistung auf diesem hohen Niveau halten. Dem Rheinfelder Luca Kenel gelang es, durch starken Kampfgeist und Können die Bronzemedaille in der Kategorie Kumite zu sichern. Bemerkenswert ist jedoch die Leistung des Laufenburger Cheftrainers, Murat Sahin, der sich bereits am Vortag in Berlin am internationalen Banzai Cup Open den 2. Platz erkämpfte und trotz der langen Reise am Sonntag noch teil nahm. Murat Sahin liess all seine Gegner chancenlos hinter sich. Durch seinen eindrücklichen Kampfstil, in welchem er Präzision, Schnelligkeit, Kraft, Distanzgefühl und Timing meisterhaft kombinierte, gewann er durch grosse Punkteunterschiede jeden seiner Kämpfe und sicherte sich somit die Goldmedaille. Der Laufenburger Cheftrainer bewies dieses Wochenende einmal mehr, dass er nicht nur innerhalb der schweizer Karatewelt eine Referenz ist, sondern auch zu den international erfolgreichen Karatekas zählt. Die Coaches und Trainer sind mit dem stetig steigenden Leistungsniveau des gesamten SSKF Teams sehr zufrieden. Die harte Vorbereitung der letzten Wochen zahlen sich sichtbar für das komplette Team aus.
Alle Platzierungen im Überlick:
Luca Spitz: Kata Male 11 Jahre: 1. Platz & Kumite Male U12 -32kg: 1. Platz
Murat Sahin: Kumite Male Seniors -75kg: 1. Platz
Luca Kenel: Kumite Male U18 -76kg: 3. Platz
Giulia Spitz: Kumite Female U14 -41kg: 5. Platz
Jana Petrack: Kumite Female U14 +51 kg : 5. Platz
Gözde Kilinc: Kumite Female U16 -54kg: 5. Platz

Desweiteren machten mit:
Rojomon Nagaroor, Karateclub Rheinfelden
Florian Stieger, Karateclub Laufenburg
Lukas Petrack, Karateclub Laufenburg
Ali Sahin, Swiss Shotokan Karatedo Basel
Eren Göymen, Karateclub Rheinfelden