Freespeed Basel
Freespeed Ladies - Lehrreicher Start in die Turniersaison 2017

Noëmi Sturm
Drucken
Teilen
3 Bilder
Freespeed Ladies vs. Panthers
Freespeed Ladies vs. Micz

Samstag um 9:10 Uhr waren wir bereit fürs Aufwärmen, und los gings. Nach drei zwar leider verlorenen, aber für uns trotzdem erfolgreichen Spielen gegen die Panthers, die Crazy Dogs und BOX ging der erste Turniertag überraschend schnell vorbei. Die vielen Grossgewachsenen bei BOX machten es uns vor allem in der zweiten Hälfte schwer, nachdem wir in der ersten noch gut mithalten konnten. Das Spiel gegen die Stanserinnen (Crazy Dogs) wurde von ihrer Seite pointiert als das „erste Herauslassen der jungen Kühe auf die Weide im Frühling“ beschrieben –mit energievollen Sprüngen über das Feld, viel Elan, Power und Freude.

Wir konnten insofern auf drei gute Spiele zurückblicken, als dass wir unsererseits diverse Taktiken üben, verfestigen und perfektionieren konnten. Dies war auch für die gute Handvoll neuer Spielerinnen im Team ein Gewinn, die am Skybowl ihr erstes Turnier bestritten. Es konnte viel geübt, gelernt und (erfolgreich!) ausprobiert werden, was uns aufbaute. Jenes (zusätzliche) Gewinnen an Sicherheit und Vertrauen ins Spiel, die Spielzüge und die Mitspielerinnen, gemischt mit der stets guten und konstruktiven Stimmung im Team braute eine optimale Turnieratmosphäre zusammen.

Leider konnten wir auch das „Beer Race“ nicht für uns entscheiden, trotzdem belohnten wir uns danach mit reichlich Pizza, Pasta, Apfelkuchen und Gelati im Herzen von Winterthur.

Am Folgetag (ohne Hangover!) starteten wir wieder früh ins Rennen, diesmal erfolgreicher. Auch wenn wir das erste Spiel gegen ZUF zumindest nach Punktestand klar verloren, liessen wir uns nicht entmutigen und siegten gegen MICZ deutlich. Wir feilten weiter an unserer neuen Verteidigungsstrategie und setzten diese sehr gut um. Leider konnten wir die Revanche gegen die Panthers nicht gewinnen. Beide Teams zeigten jedoch immer noch enormen Siegeswillen und Sprintfähigkeiten am letzten Spiel des Tages und das Spiel fühlte sich viel ausgeglichener an, als es der Punktestand widerspiegelte. Wir sind stolz und zufrieden, auf ein spannendes, tolles, und für unser Team persönlich erfolgreiches Turnierwochenende zurückblicken zu können.

Aktuelle Nachrichten