Chrischona-Gemeinde Brugg
Frauenmorgen 9. Mai 2005

Mit unerfüllten Wünschen leben

Simon Rohr
Drucken
Teilen

HB) Wenn wir uns etwas wünschen oder uns nach etwas sehnen, kann uns das intensiv bewegen - ja sogar manchmal schmerzlich in uns brennen. Dabei ist es oft gar nicht so einfach, unsere Sehnsucht genau zu beschreiben. Oder: Wir wissen es, sehen aber keine Möglichkeit, der Erfüllung unserer Wünsche näher zu kommen. Die Referentin Frau Pfrn. Monika Riwar arbeitet als evangelische Pfarrerin und Leiterin der Ausbildung beim bcb, Bildungszentrum für christliche Begleitung und Beratung in Oberägeri. Sie gab wertvolle Anregungen und Impulse, wie dieses Gefühl der Sehnsucht oder der Wünsche, die in uns schlummern, fruchtbar gemacht werden kann. In kleinen Schritten kann der eine oder andere Wunsch trotzdem Wirklichkeit werden, wenn wir versuchen das Optimum in der jeweiligen Situation zu erreichen und nicht nach dem unerfüllbaren Ideal schielen. Durch ihre praxisbezogenen Ausführungen ermutigte sie, sich mit den eigenen Wünschen intensiver zu befassen.

Rund vierzig Frauen hörten den Ausführungen gespannt zu. In angenehmer Atmosphäre bei Kaffee und Zopf konnte das Gehörte kurz vertieft und miteinander ausgetauscht werden. Ein gelungner Morgen, der bestimmt Nachwirkungen hat. Solche Anlässe, Frauenmorgen / aktuelle Themen finden in einem bestimmten Rhythmus mehrmals im Jahr in der Chrischona statt.

Der nächste Anlass ist für den 26.5.09 20.00 Uhr geplant. Dann geht es um dasThema: Eh

Aktuelle Nachrichten