Gemeinnütziger Frauenverein
Frauen leisten weiterhin wertvolle Freiwilligenarbeit

Generalversammlung des Gemeinnützigen Frauenvereins

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Bereits zum 156. Mal hielt der Gemeinnützige Frauenverein Rheinfelden vergangenen Montag seine Generalversammlung ab. Nach einem erfolgreichen Jahr nimmt er mit der Abgabe von Lebensmitteln an minder Bemittelte eine neue Aufgabe an.

Rheinfelden. Auch im neuen Vereinsjahr füllten die zahlreich zur Generalversammlung erschienenen Mitglieder den Saal des Gesundheitszentrums Fricktal, wie Präsidentin Isolde Buset-Müller erfreut feststellte. Sie bedankte sich bei den Anwesenden und den über 100 aktiven Helferinnen und Helfern herzlich für ihren gemeinnützigen Einsatz, denn «ohne Sie könnten wir all dies nicht erreichen».

Hoher Spendenbetrag und neue Aufgabe
Es ist in der Tat viel, was der Verein an gemeinnütziger Leistung erbringt. Letztes Jahr durfte er 14 Neumitglieder begrüssen und zählte somit zum Jahreswechsel 424 engagierte Frauen. Der Gemeinnützige Frauenverein unterstützte auch 2010 wiederum eine Vielzahl von Organisationen, die sich in unterschiedlichen Bereichen wie Gesundheit, Alter, Jugend, Kinder und Sozialhilfe einsetzen. Gesamthaft konnte der Verein im letzten Jahr über 67'000 Franken an Spenden verteilen. «Wir sind sehr stolz, dass wir diesen Betrag erwirtschaften konnten und verteilen durften», meinte Buset-Müller. Die Hauptaktivitäten des Vereins sind auch weiterhin der Betrieb der sehr erfolgreichen Brockenstube - auch letztes Jahr fand die zusätzlich organisierte Modenschau grossen Anklang-, der Teedienst im Alters- und Pflegeheim Lindenstrasse, und schliesslich der Mahlzeitendienst, der dank vieler freiwilliger Helfer wie Fahrern und dem Küchenteam des Gesundheitszentrums Fricktal im vergangenen Jahr über 8000 Mahlzeiten ausliefern konnte. Wegen mangelnden Abnehmern nicht mehr durchgeführt wurde 2010 der Verkauf von Allerheiligengestecken. Jedoch hat der Verein eine neue Aufgabe übernommen: Anfang Oktober eröffnete er im Hugenfeldschulhaus eine Abgabestelle des Vereins «Tischlein deck dich», wo Lebensmittel aus dem Überangebot von Grossverteilern an minder bemittelte Personen abgegeben werden. Zusätzlich wird der Gemeinnützige Frauenverein kommenden Sommer am Openairkino Rheinfelden mit einem Stand präsent sein.

Dank an Kiki Chiarello Biry
Nach vierjährigem Einsatz trat Kiki Chiarello Biry aus dem Vorstand zurück. Präsidentin Buset-Müller lobte sie im Namen des ganzen Vereins als sehr kreative und innovative Kollegin, deren Engagement unter anderem als Vereinskassiererin und Verfasserin von Drucksachen und Werbeinseraten im Verein sehr geschätzt wurde. Das Amt der Kassiererin übernahm Rita Hirter-Schneider. Eine ganz spezielle Leistung sei zudem, so Buset-Müller, dass Chiarello Biry den Gemeinnützigen Frauenverein mit der Erstellung und Wartung einer eigenen Homepage «in die digitale Welt geführt» habe. Ihr Einsatz wurde mit grossem Applaus sowie einem Präsent gewürdigt. Nach dem offiziellen Teil durften sich die Anwesenden mit einem feinen Imbiss stärken, und im Anschluss präsentierte Fotografin Ursi Schild-Zimmermann eine Bilderschau der Vereinsaktivitäten der letzten Jahre. Der Rückblick unterstrich die Vielseitigkeit des Vereins, der sich auch 2011 wieder mit grossem Einsatz engagieren will.

Bild: Präsidentin Isolde Buset-Müller (links) bedankt sich für Kiki Chiarello Birys Einsatz im Vorstand.