SVP Ortspartei Windisch
Fraktionssitzung der SVP Windisch

Fritz Briner
Merken
Drucken
Teilen

Traktanden:

- Die Geschäfte der Einwohnerratssitzung
- Mitteilungen aus dem Vorstand
- Schulpflege-Nomination

An drei Ratssitzungen in Folge wurden Kreditüberschreitungen und bereits getätigte Ausgaben präsentiert, die der Rat bloss abnicken konnte: Bezirksschulhaus, Pensionskasse und jetzt Kindergrabfeld. Notwendigkeit und gefällige Gestaltung des Grabfeldes waren unbestritten, eine Kreditüberschreitung von rund zehntausend Franken scheint relativ mässig. Da sie jedoch 21.3% über dem Budget liegt und zudem über 150 Mannstunden Eigenleistung des Bauamtes ausgewiesen sind, kam Frustration auf. Wenn solche Posten „alternativlos“ nur noch genehmigt werden können respektive müssen, stellt sich ernsthaft die Frage, ob der EW-Rat die Verwaltung besser kontrollieren kann als eine Gemeindeversammlung. Vor- und Nachteile der beiden Systeme wurden in lebhafter Diskussion abgewogen, ohne konkrete Beschlüsse zu fassen oder Anträge zu formulieren. Das Thema bleibt jedoch für die SVP aktuell.

Bei den (unbestrittenen) Einbürgerungen wurde bemängelt, dass die Wohnadresse fehlt, wodurch eine seriöse Abklärung erschwert wird.

Der Präsident berichtete über den Besuch von SVP-Veranstaltungen:

Die aktuell bedrohlichste Bedrohungslage der Schweiz seit siebzig Jahren, Analyse von
Divisionär a.D. Regli

Heinrich Villiger (84) im Rahmen des Parlamentarierclubs der Jungen SVP über «Der Kreuzzug der Behörden gegen Freiheit und Unternehmertum»,

dem Treffen in Baden mit prominenten Politikern: Blocher, Brunner, Amstutz, Aeschi, Hansjörg Knecht, Thomas Burgherr, Pascal Furer am öffentlichen Apero auf dem Schlossbergplatz.

Die traditionelle Vortragsreihe in Windisch soll am 22. September fortgesetzt werden mit Dr. Arthur Brühlmeier, dem weltweit renommierten Pestalozzi-Forscher. Aktueller Arbeitstitel „Pestalozzis Weisheiten für unsere Schule“. (Termin bitte reservieren; Detaillierte Medienmitteilung folgt.)

Ein Sitz in der Schulpflege ist freigeworden. Als qualifizierten Kandidaten mit Interesse an Schulfragen wählte die Versammlung Christian Locher. Er wird der Bevölkerung zur Wahl am 20. September vorgeschlagen.

SVP Windisch