forum 60 plus
forum 60plus: Stubete 2014

Casimir Schäffler
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
20 Bilder
Saal
am Bass - Franz Blum
Heinz Brun begrüsst
am Klarinett - Giancarlo Induni
am Buffet
am Piano - Markus Bitterli
Gäste
am Saxophon - Hans Sneep
Peter Hartmann Rothornbahn
am Schlagzeug - Roland Gerber
Gäste
an der Guitarre - Dölf Schurmann
am Buffet
Kein Fuss bleibt ruhig
Saal
Der Sänger - Roland Gerber
Gruss vom Rothorn
Gäste
und es bleibt - aufräumen, putzen, etc

Bilder zum Leserbeitrag

Nach dem Internet ist eine „Stubete“ ein Treffen von Freunden und Bekannten mit Musik und einem guten Essen – und so war es auch am 19. September. Langsam füllte sich der Saal im Ref. Kirchgemeindehaus mit erwartungsvollen Gästen, empfangen mit Jazz, Swing und Blues von den „Swinging Grooveties“, eine Seniorenband die immerhin zusammen 437 Jahre auf dem Buckel haben. Nach den ersten Musikstücken begrüsste Heinz Brun die Anwesenden und freut sich auf den Nachmittag. Etwas später wird Peter Hartmann, ehrenamtlicher Mitarbeiter und Lok-Führer bei der Brienzer Rothorn Bahn diese mit einigen Bildern vorstellen und anschliessen wird der Film vom Ausflug der forums-Mitglieder auf diesen Berg von Walter Vonäsch gezeigt. Aber weiter mit Musik, bei den eingängigen Melodien blieb kein Fuss ruhig, der Takt wurde mit allen Körperteilen ausgedrückt. Die gute Stimmung führte zu interessanten Gesprächen und manch alte Bekanntschaften wurden erneuert.

Peter Hartmann schilderte seine Arbeit bei der erwähnten Bahn und zeigte einige Bilder der 7,6 km langen Strecke die mit 250 0/00 Steigung bewältigt wird. Bilder von Erdrutschen und Winterbilder zeigten die immense Arbeit auf die zum Unterhalt der Bahn nötig ist.

Der Film von Walter Vonäsch von Ausflug des forums auf das Brienzer Rothorn war für viele ein Wiedersehen und für manche ein „schade war ich nicht dabei“.

Währen all diesem genossen alle das Kuchenbuffet und probierten, am schön dekorierten Platz, die verschiedenen Angebote aus. Dazwischen warb Heinz Brun um weitere Mitglieder, ist doch Mitglied 400 in aller nächsten Nähe. Er danke allen Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz zum Gelingen des Anlasses.

Und nachdem wir alle, gesättigt und voll Musik heimwärts gegangen sind, müssen die guten Geister noch aufräumen, Geschirr waschen und vieles mehr. Ganz herzlicher Dank !

cs