Februar-Anlass des Seener-Männerstammes

Hans-Ulrich Huber
Drucken
Teilen

Am Dienstagnachmittag, 23. Februar, führte der Seener-Männerstamm, im Rest. Frohsinn, seinen alljährlichen Jassnachmittag durch. Nichtjassern wird jeweils parallel dazu eine Kurzwanderung, in Verbindung mit einer Betriebs-besichtigung, angeboten. Dieses Jahr stand der Besuch bei der seit nahezu 27 Jahren in Seon domizillierten Firma, Robert Ott AG, CNC-Zerspanungstechnik, auf dem Programm. Beim Rundgang wurde den Besuchern ein interessanter Einblick ins technische 'Know-how' der Betriebes vermittelt. Das mit ca. 50 CNC-Hightech-Produktionsanlagen ausgestattete Unternehmen beschäftigt 60 Angestellte (davon 8 Polymechaniker-Lehrlinge). Der Betrieb ist auf die vollautomatisierte und prozessichere Bearbeitung anspruchsvoller Metallteile (übrigens auch für die Medizinaltechnik) spezialisiert. Seit der Firmengründung 1989 wurde die Produktionsfläche von damals 50 auf heute 2500 Quadratmeter vergrössert. Der produktive Betrieb ist nach ISO 9001 und ISO 13485 zertifiziert und beliefert rund 125 Firmen. Anschliessend an die Betriebsbesichtigung ging es zu Fuss wieder zu den zurückgebliebenen Kollegen und 'Profi-Jassern‘ in den „Frohsinn“ zurück, wo auch die beiden neuen Mitglieder, Edi Rohr und Wädi Merz, in der Seoner-Pensionierten-Vereinigung willkommen geheissen wurden. Nach einem guten und allen mundenden Zobig aus der „Frohsinn-Küche“ ging der interessante und gesellige Nachmittag, für die Jasser, sowie die 51 Exkursions-Teilnehmer, zu Ende.