FDP Stadtpartei Brugg
FDP Fraktion zur Einwohnerratssitzung vom 4. Mai 2018

Peter Haudenschild
Merken
Drucken
Teilen

Die Fraktion konnte im Vorfeld einige offene Fragen zur Teiländerung Bauzonenplan "Am Rain" klären lassen. Aber die massive, qualitativ gute und ihren Zweck noch lange bestens erfüllende Lärmschutzwand abzureissen und an deren Stelle eine Ausnahmegenehmigung für die Überschreitung der Lärmimmissiongrenzwerte zu erteilen, ist ohne weitere Erläuterung seitens Stadtrat schwer verständlich. Öffentliche Parkplätze ersatzlos abzubauen und in dieser relativen Peripherie als Konkurrenz zum Zentrum Gewerbe mit Kundenverkehr anzusiedeln, kann nicht nachvollzogen werden. Trotz weiterer Mängel befürwortet die Fraktion die an sich sehr positive Aufzonung einstimmig. Die Revision des Reglements der Musikschule wird trotz der Mehrkosten von jährlich rund 43‘000 Fr. ebenfalls einstimmig akzeptiert. Die Realisierung der Synergien der Neuorganisation u.a. mit der Abschaffung der Musikschulkommission ist überfällig, wichtig und richtig. Die Anpassung der Löhne und im geringen Masse der Tarife ist begründet. Die Vorlage mag insgesamt zu überzeugen, wenn auch – wie teilweise vorgegeben wird – eine völlige Harmonisierung nicht erreicht wird.

FDP Stadtpartei Brugg