FDP.Die Liberalen Aarau
FDP.Die Liberalen Aarau besuchen den FC Aarau

Markus Meier
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
6 Bilder
Heiss.und.durstig.jpg
Bunt.gemischt.jpg
Interessant-die.Referenten.jpg
Locker-die.Atmosphäre.jpg
Spanend-die.Gespräche.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Die FDP.Die Liberalen Aarau widmeten ihren Sommeranlass dem Aufstieg des FC Aaraus und hielten ihn deshalb im Fussballstadion Brügglifeld ab. In der Vergangenheit haben sich die Liberalen immer wieder für das neue Stadion eingesetzt.

Die Stadtrats- beziehungsweise Stadtammann-Kandidaten Hanspeter Hilfiker und Lukas Pfisterer begrüssten die zahlreichen Teilnehmer am Anlass. Beide sind bekennende Sport- und Fussballfans. Wie ein Foto auf der Facebook-Seite von Lukas Pfisterer zeigt, liess er es sich trotz vollem Terminkalender nicht nehmen mit seiner ganzen Familie am letzten Match mit dem FC Aarau zu feiern.

Der weitere Anlass stand ebenfalls im Zeichen der Entwicklung im „Torfeld Süd“. Als Gastredner durfte Roger Geissberger, Vizepräsident des FC Aaraus begrüsst werden. Herr Geissberger machte in seinem Referat einmal mehr klar, dass der FC Aarau für die langfristige Entwicklung auf das neue Stadion angewiesen ist und deshalb auf die Unterstützung aus der Bevölkerung zählt. Ausserdem bedauerte er die Verzögerungen beim Bau des Stadions und hofft, dass durch den Aufstieg des FC Aarau das Projekt nun an Fahrt gewinnt.

Als weiterer Referent fungierte Stefan-Martin Dambacher, Leiter Projektentwicklung der Mobimo Zürich. Er stellte den Zuhörern das 54‘000 m2 umfassende Aeschbach Quartier, mit den etlichen Wohn- und Arbeitsräumen, sowie Cafés und Quartierläden vor, das rund um die alte Industriehalle entstehen soll.

Anschliessend an die Referate wurden bei einem Apéro und bei sommerlichen höchst Temperaturen Gedanken und Ideen ausgetauscht. Später am Abend mischte sich sogar noch René Weiler unter die Gäste, als er gerade vom Spiel gegen YB zurückkehrte.

Silvano Ammann