Gemeinnütziger Frauenverein
Fahrwangen: letzte GV Frauenverein

Yvonne Niederer
Merken
Drucken
Teilen

Im Hotel Bahnhof trafen sich 19 stimmberechtigte Frauen zur 115. Generalversammlung des gemeinnützigen Frauenvereins Fahrwangen. Es konnten auch zwei Mitglieder des Dachverbandes AGF begrüsst werden. Nach dem vom Verein offerierten Apéro führte Yvonne Niederer durch die Traktanden. Die Jahresrechnung 2013 schloss mit Mehrausgaben von Fr. 1790.40 und einem Vereinsvermögen von Fr. 15071.56. Spenden von mehreren Tausend Franken wurden beschlossen zugunsten verschiedener Institutionen im Kanton Aargau resp. in Fahrwangen. Nach mehreren Meinungsäusserungen und verständnisvollen Worten wurde die Auflösung des Vereins mit 18:1 Stimmen gutgeheissen. Diese Massnahme wurde leider nötig, weil die Mehrheit des Vostandes zurücktritt und keine Nachfolge gefunden werden konnte. Ohnehin stiessen die Aktivitäten des Vereins auf immer weniger Interesse, der gesellschaftliche Wandel hinterlässt seine Spuren. Der Vorstand wird sich darum bemühen, das traditionelle Spaghettiessen einem anderen Verein zu übergeben, da dieser Anlass jeweils Anfang März von vielen Einwohnern vermisst würde. Gaby Janknecht organisiert noch eine letzte Vereinsreise (zusammen mit den Landfrauen Oberes Seetal) am Dienstag, 24. Juni 2014, zur Tête de Moine Käserei Villeret. Nach den nun anstehenden Auflösungsarbeiten wird den Mitgliedern das Protokoll der letzen GV sowie die Abschlussrechnung zugestellt werden. Der Mitgliederbeitrag 2014 entfällt oder kann als letzter Beitrag für einen wohltätigen Zweck angesehen werden. Den Statuten entsprechend wird das verbleibende Vereinsvermögen dem Verkehrsverein Fahrwangen übertragen werden. Die Arbeit des Vorstandes wurde durch mehrere Anwesende gewürdigt und dieser seinerseits bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und Verständnis.