Hauswirtschaft Aargau
Fachfrauen mit Pepp und Schlüsselkompetenzen

Thomas Gutmann
Merken
Drucken
Teilen

Die Aula der Berufsschule Lenzburg war voll am späten Montagnachmittag, 27. Juni 2016, denn vierunddreissig „Ladies“, wie Teamleiterin Elisabeth Walther sie humorvoll anzusprechen pflegte, feierten zusammen mit ihrem Lehrerteam, ihren Angehörigen und ihren Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur Fachfrau Hauswirtschaft.

Miriam Etter und Mirei Converio sowie Seherzada Ciric und Jessica Ferreira als Vertreterinnen der beiden Abschlussklassen dankten ihren Lehrerinnen und Lehrern Elisabeth Walther, Irene Bertschi, Daniel Rütimann und Willy Ueltschi mit Geschenken und unter Nennung zahlreicher Anekdoten für ihren Unterricht und ihr für Anliegen und Sorgen stets offenes Ohr . Diese ihrerseits attestierten ihnen, Klassen mit Pepp gewesen zu sein. Mit einem von Jessica Riedo zusammengestellten Film wurde ein Rückblick auf die Höhepunkte der vergangenen drei Ausbildungsjahre ermöglicht – insbesondere auf den Rock'n'Roll-Abend mit selber genähten Jupes.

Hauswirtschafter Thomas Gutmann gratulierte den Absolventinnen in seiner Eigenschaft als Präsident des Berufsverbandes Hauswirtschaft Aargau und dankte ihnen im Namen aller, die durch ihre hauswirtschaftlichen Dienstleistungen profitieren dürfen, für ihre Berufswahl. Er ermutigte sie, mit Leib und Seele Fachfrauen Hauswirtschaft zu sein – man werde es ihnen abspüren und es zu schätzen wissen, wenn ihnen gut gemachte hauswirtschaftliche Arbeit und das Wohl der Kundinnen und Kunden ein echtes Anliegen sei. Regina Jäggi, vor neun Jahren selber als Absolventin an diesem Ort und inzwischen Hauswirtschafterin mit einem Abschluss als Bachelor of Science ZFH in Facility Management und Präsidentin der OdA Hauswirtschaft Solothurn, drückte in ihrem Grusswort ihre Mitfreude am erreichten „Meilenstein“ aus und lud ein, darauf aufzubauen und dranzubleiben – denn man habe nie ausgelernt.

Als Symbol dafür, die erworbenen Schlüsselkompetenzen stets einsatzbereit bei sich zu haben, erhielten die Absolventinnen als Geschenk der beiden Berufsverbände einen Schlüsselhalter, während Chefexpertin Tamara Hunziker die Notenblätter verteilte.

Für ihren hervorragenden Abschluss wurden Seherzada Ciric (Lehre im Seniorenzentrum Zofingen, Gesamtnote 5,4) und Mirei Converio (Lehre im Betagtenheim Blumenfeld Zuchwil, Gesamtnote 5,6) mit einem Geschenk der Leinenweberei Bern geehrt.

Danach fand die Feier – dank dem schönen Wetter im Freien - beim von den Lernenden des ersten Lehrjahres vorbereiteten Apéro ihren Ausklang.