Familieträff
Es ist einiges los, beim Familieträff Stetten!

Es wurde zu Ostern gebastelt und das Schweizer Fernsehen besucht.

Conny Küng
Drucken
Teilen
4 Bilder

Innerhalb einer Woche fanden gleich zwei Anlässe vom Familieträff Stetten statt. Vor Ostern wurden Eier gefärbt und Tontöpfe zu lustigen Häsli und Bibeli umgestaltet. Dies taten die dreizehn Kindergarten- und Schulkinder mit viel Eifer und Freude. Umrahmt wurde der schöne Nachmittag mit dem singen von Andrew Bond's Frühlingsliedern und einer lustigen Hasengeschichte. Zur Freude aller kam sogar der Osterhase höchstpersönlich vorbei und versteckte ein paar Schoggieili, die sogleich in den Kindermäulern verschwanden.

Bereits eine Woche später ging es dann auf in Richtung „Leutschenbach". Der Besuch beim Schweizer Fernsehen stand an. Die 21 Personen, welche an der Führung teilnahmen, bekamen Einblick in diverse Studio's wie das Sportpanorama, den Kassensturz, die Tagesschau oder das grosse Studio 1, wo gerade die Vorbereitung für die Live-Sendung Happy Day liefen. Wie viel Licht es für eine solche Sendung braucht ist enorm! An der Decke reihte sich Lampe an Lampe, welche während der Sendung alle per Computer gesteuert werden und alle Mitwirkenden der Sendung ins richtige Licht rücken.

Nach der Führung stiessen dann noch drei Mamis und Papis mit ihren Kindern dazu, im Studio 5 wurde die Sendung 5gegen5 aufgezeichnet. Und wir sassen mitten im Publikum! Was es alles braucht für eine halbstündige Quizsendung, versetzte einige ins Staunen. Sven Epiney moderierte das ganze ziemlich locker und hatte immer ein Spässchen parat. Und dies ganz selbstverständlich auch nach der fünften Aufzeichnung an diesem Tag! Wir unterstützten die Kandidaten mit viel Applaus auf Kommando und quasi als Belohnung gab's dann auch noch ein Foto mit dem Quiz-Master höchstpersönlich.

Mit vielen Eindrücken machten wir uns dann wieder auf den Heimweg in den Aargau. Bilder von beiden Anlässen finden Sie unter www.familietraeff-stetten.ch

Conny Küng
Familieträff Stetten

Aktuelle Nachrichten