Natur- und Vogelschutzverein Suhr
Es grünt weiter im und am Stadtbach

Hans-Ruedi Kunz
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
NVV Suhr im und am Bach im Einsatz Die Buhnen erhalten ihre endgültige Form
Blutweiderich am Stadtbach In einigen Jahren werden sich die Pflanzen so präsentieren

Bilder zum Leserbeitrag

Der Aarauer Stadtbach – einst ein gänzlich naturfernes Gewässer – entwickelt sich weiter zu einem wertvollen Lebensraum und einer wichtigen Vernetzungsachse durch den Siedlungsraum, vom Aarauer Stadtzentrum quer durch Suhr bis hinaus ins Landwirtschaftsgebiet.

Das Stadtbauamt Aarau, Bauverwaltung und Bauamt Suhr sowie der Natur- und Vogelschutzverein Suhr arbeiten seit vielen Jahren an dieser Aufwertung. Schritt für Schritt geht es voran.

Das neueste Werk sind über zwanzig fertig ausgebaute und nun auch bepflanzte Buhnen im Bachlauf. Als Buhnen bezeichnet man Steinhaufen, welche den Bachlauf verengen und damit den Wasserfluss dynamischer machen: An den engen Stellen fliesst das Wasser schneller und den Grund bildet sauberer grober Kies. Für viele Fischarten ein unverzichtbarer Lebensraum. Hinter den Verengungen bilden sich Wirbel, die Strömung ist gering und Feinstoffe lagern sich ab. Um diesen Ablagerungsprozess zu beschleunigen, wurden rund zehn Kubikmeter Wandkies maschinell eingebracht.

Im Rahmen eines Arbeitseinsatzes erhielten die Buhnen nun ihre endgültige Form und wurden bepflanzt. Bei den älteren Buhnen lässt sich bereits erkennen, wie wertvoll und schön sich der Bach präsentiert, wenn sich die Wasser-, Sumpf und Uferpflanzen entwickeln und ausbreiten. Der Anfang wurde mit der Pflanzung gemacht, nun ist die Natur an der Reihe!