Wasserfahrverein Rupperswil
Erfolgreiches Wettfahren in Aarau

Stefan Knörr
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
150912-WettfahrenAarau-Bild2.jpg Adrian und Urs Zubler klassieren sich auf dem 6. Kranzrang
150912-WettfahrenAarau-Bild3.jpg Rebekka Lüscher und Monika Suter siegen bei den Schülern

Bilder zum Leserbeitrag

Grosse war für den Wasserfahrverein Rupperswil die Vorfreude auf das Nationale Paarwettfahren beim Nachbarverein Wassersportverein Aarau. Die vielen Trainings auf der Wettkampfstrecke, oberhalb der Kettenbrücke, haben sich gelohnt, die Wasserfahrerinnen und Wasserfahrer feierten 7 Kranzgewinne.

Gold und Bronze bei den Schüler(innen)
Auch beim letzten Paarwettfahren in diesem Jahr dominierten die Robischwiler Mädchen in der Kategorie Schüler (bis 13 Jahre). Rebekka Lüscher und Monika Suter feierten ihren dritten Saisonsieg. Sarah Dössegger und Lea Schärer gewannen die Bronzemedaille, und Jasmine und Anina Pauli wurden vierte. Emil Callara und Joel Michel klassierten sich als neunte und Lukas Weber und Robin Zolli als elfte.

Silber bei den Jungfahrern
In einer Fahrgemeinschaft mit Manuel Dublanc vom WSV Aarau gewann Dominik Lüscher die Silbermedaille bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre). Luana Callara und Monika Frey wurden tolle sechste.

Doppelsieg bei den Junioren
Stefan Suter und Alex Bieri gewannen ihr letztes gemeinsames Wettfahren bei den Junioren (17 bis 19 Jahre). Für die beiden mehrfachen Schweizer Meister geht damit eine sehr erfolgreiche, gemeinsame Zeit in den Jugendkategorien zu Ende. Adrian Zogg feierte mit Manuel Dublanc vom WSV Aarau die Silbermedaille.

Silbermedaille bei den Frauen In der Kategorie Frauen gewannen Fabienne Kohler und Eveline Müller die Silbermedaille. Anja Kunz und Vanessa Frei wurden fünfte.

Kranz bei den Aktiven und 4. Vereinsrang
Adrian und Urs Zubler klassierten sich bei den Aktiven auf den ausgezeichneten 6. Kranzrang. Zusammen mit tollen Fahrten von Bruno Matrascia / Stefan Mühle (21. Rang), Lukas und Alex Bieri (22.), Roland Joho / Roland Suter (39.) sowie Fabian Huber / Colin Schori (55.) erreichten die Rupperswiler den ausgezeichneten 4. Vereinsrang. Dies ist eine der besten Mannschaftsleistungen des Vereins.

Mit dem Einzelwettfahren beim Fischer-Club Basel von Anfangs Oktober, welches erstmals im Herbst stattfindet, geht für den Wasserfahrverein Rupperswil eine überaus erfolgreiche Wettkampfsaison zu Ende.

Aktuelle Nachrichten