Tennisclub
Erfolgreicher Sportclub Novartis Stein

Erfolgreichste Saison in der Geschichte des Tennisclubs!

Marcel Siegrist
Drucken

Der Tennisclub Novartis in Stein beendet in diesem Jahr seine erfolgreichste Saison seit der Gründung des Vereins. Nicht nur dass in unserem doch relativ kleinen Club mit 160 Mitgliedern 7 Mannschaften zur offiziellen Schweizer Meisterschaft angemeldet wurden, auch 3 dieser Mannschaften schafften den Aufstieg in die nächst höhere Liga.
2. Liga Damen Unsere jungen Damen absolvierten ihre Vorrundenspiele unglaublich souverän und wurden nur in ihrem Aufstiegsspiel gefordert, das sie 4:3 gewannen. In der nächsten Saison spielen Nicole Zeltner, Andrea Benz, Nathalie Zeoli, Gabi Zeoli, Tanja Pfluger, Ramona Gloor und Jessica Wochner in der 1. Liga und werden dort sicherlich mit stärkeren Gegnerinnen rechnen müssen.
2. Liga Senioren Auch unsere Senioren II liessen in ihren Gruppenspielen nichts anbrennen und setzten sich überzeugend an die erste Stelle der Tabelle. In den zwei Aufstiegsspielen kamen sie nie in Verlegenheit und gewannen das letzte Spiel sogar 7:0 und qualifizierten sich ebenfalls für die 1. Liga. Herzliche Gratulation Toni Zeoli, Adrian Meyer, Peter Krüger, Rolf Tschopp, Markus Benz und Sepp Koch zu dieser tollen Leistung.
3. Liga Senioren I Jean Charles Mangeon, Ruedi Pfluger, Felix Jegge, Christian Schneider, Daniel Giger, Robert Heimann und Hans Weber mussten in ihrem letzten Gruppenspiel 7:0 gewinnen, um nach einem Jahr 3. Liga wieder in die 2. Liga aufzusteigen. Und sie liessen ihren Gegnern keine Chance und holten die nötigen Punkte für die 2. Liga.
3. Liga Seniorinnen I Unsere nicht mehr ganz so jungen Damen schrammten knapp am Aufstieg in die 2. Liga vorbei. Als Gruppenzweite gehen Anita Wochner, Hedi Tonet, Barbara Zeltner, Regula Suter, Erika Meier, Priska Tschan und Yvonne Birri im nächsten Jahr als Favoriten an den Start.
3. Liga Seniorinnen II Genauso knapp scheiterte unsere 2. Mannschaft der Seniorinnen mit Mizzi Intlekofer, Siglinde Ücker, Maria Luno, Monika Stierli, Claire Münger und Agnes Suter am Aufstieg. Mit nur einem Punkt Unterschied mussten auch sie sich mit dem undankbaren 2. Platz zufrieden geben.
Die 3. Liga Senioren II mit René Ursprung, Beat Booz, Thomas Schirmer, René Ritter, Oswald Wirthlin, Horst Schmeier, Urs Röthlisberger, Peter Borer und Markus Waldmeier und die Veteranen mit Peter Mosimann, Herbert Eichenberger, Kurt Schärer, Winfried Ücker, Rafael Munoz und Hanspeter Frischknecht haben in der nächsten Saison noch erhebliches Steigerungspotenzial, aber wie heisst es so schön - DER WEG IST DAS ZIEL.

6. NOVARTIS EINLADUNGSTURNIER
Zum 6. Mal hiess es im Fricktal „Spiel, Satz und Sieg" auf den etwas anderen Plätzen des TC Novartis Stein. Diese Herausforderung nahmen wieder über 70 Spielerinnen und Spieler in den verschiedenen Einzel - und Doppelkonkurrenzen an. Viele „Stammgäste", aber auch etliche neue Gesichter bevölkerten während 10 Tagen die schöne Anlage am Bustelbach. Während unter der Woche der Wettergott ein Einsehen mit uns hatte und die Sonne scheinen liess, musste am Final-Sonntag wegen Dauerregens in die Halle gezügelt werden, um die Finalspiele zu bestreiten. In fast allen Einzel-Konkurrenzen setzten sich die Favoriten durch, mussten aber an ihre spielerischen und körperlichen Grenzen gehen um am Ende auf dem Treppchen ganz oben zu stehen. Am Ende konnten sich folgende Spielerinnen und Spieler durchsetzen und ausreichend Punkte für das Fricktaler Masters sammeln, das am 17.09. und 18.09.2011 auf der Tennisanlage in Laufenburg stattfindet:
Herren-Einzel 35+ R6/R9 Simon Leber vs. Raul Carballa 6:0 / 7:5
Herren-Einzel 45+ R4/R7 Markus Fisch vs. Bendicht Hügli 6:1 / 2:1 WO
Herren-Einzel 45+ R6/R9 Adrian Meyer vs. Thomas Leutwyler 6:4 / 6:4
Herren-Einzel 55+ R6/R9 Rolf Tschopp vs. Peter Sammarchi 6:4 / 7:6
Damen-Einzel 40+ R6/R9 Monika Häring vs. Franziska Roth 7:5 / 6:0
Damen-Einzel 50+ R6/R9 Mizzi Intlekofer vs. Heidi Richardson 6:4 / 6:4

Herren-Doppel R. Hewitt/M. Benz vs. G. Frutig/R. Tschopp
Damen-Doppel M.Intlekofer/G. Graf vs. H. Tonet/R. Suter
Mixed-Doppel S. Buser/S. Leber vs. M. Häring/I. Paulin

Wie in jedem Jahr hielt die Turnierleitung mit Peter Krüger, Felix Jegge und erstmals auch Markus Benz auch in diesem Turnier für die Erstrunden-Verlierer ein Schmankerl bereit. Naturkosmetikerin und Masseurin Andrea Benz bot für jede Spielerin und jeden Spieler nach dem Ausscheiden in der ersten Runde eine 15-minütige Entspannungsmassage an, die auch gerne und oft angenommen wurde. So hatten auch die „Verlierer" am Schluss doch noch einen „Gewinn" in Empfang nehmen können.

Das 6. Novartis Einladungsturnier zeigte den Veranstaltern, dass der Tennissport in unseren Spiel - und Altersklassen immer noch sehr gut angenommen wird. Wie es in der Zukunft aussehen wird steht in den Sternen, aber für das nächste Jahr wird jetzt schon wieder geplant, denn - nach dem Turnier ist vor dem Turnier (alte Sportler-Weisheit)! Dank unseren Sponsoren, dank unseren fleissigen Turnierhelfern und dank einer Küchencrew, die fast keine Wünsche offen liess, war auch unser 6. Turnier ein voller Erfolg.

Aktuelle Nachrichten