Wasserfahrverein Rupperswil
Erfolgreicher Saisonabschluss der Wasserfahrer

Stefan Knörr
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
6 Bilder
151003-FCB-Einzel-Bild3.jpg Rebekka Lüscher siegt bei den Schülern
151003-FCB-Einzel-Bild4.jpg Adrian Zubler erreicht den 5. Kranzrang bei den Aktiven
151003-FCB-Einzel-Bild5.jpg Alex Bieri wird dritter bei den Junioren
151003-FCB-Einzel-Bild6.jpg Adrian Suter erreicht den 4. Kranzrang bei den Jungfahrern
151003-FCB-Einzel-Bild1.jpg Die Wasserfahrer freuen sich über ihre tollen Erfolge

Bilder zum Leserbeitrag

sk. Mit dem traditionellen Einzelwettfahren beim Fischer-Club Basel, der FCB-Classcis, geht für den Wasserfahrverein Rupperswil eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. An den Einzelwettfahren startet immer nur ein Wettkämpfer mit dem 10 Meter langen Weidling, dies im Gegensatz zu den häufiger ausgetragenen Paarwettfahren, wo man zu zweit unterwegs ist.
Zum Saisonabschluss gab es noch einmal 6 Kranzgewinne, darunter sind 2 Kategoriensiege bei den Frauen und den Schülern. Dank einer tollen Teamleistung erreichten die Robischwiler den 5. Vereinsrang.

Sieg bei den Frauen
In der Kategorie Frauen gewann Fabienne Kohler zum ersten Mal an einem Einzelwettfahren und konnte damit bereits den 5. Saisonsieg feiern.
Zwei Podetplätze bei den Schülern
Auch Rebekka Lüscher siegte in der Kategorie Schüler (bis 13 Jahre) zum fünften Mal und Lea Schärer gewann die Bronzemedaille. Auf den weiteren Ränge folgten Sarah Dössegger und Jasmine Pauli, sowie Anina Pauli als achte.
Zwei Kranzgewinne bei den Jungfahrern
Bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre) gewannen Adrian Suter als vierter und Dominik Lüscher als fünfter einen weiteren Kranz. Luana Callara und Monika Frey klassierten sich auf den Rängen 8 und 9.
Podestplatz bei den Junioren Einen weiteren Podestplatz feierte Alex Bieri als dritter bei den Junioren (17 bis 19 Jahre). Stefan Suter verpasste in seinem letzten Juniorenrennen den Kranz als sechster knapp.
Tolles Mannschaftsergebnis
Eine weitere Topleistung zeigte Adrian Zubler mit seinem 5. Kranzrang bei den Aktiven. Knapp hinter den Kränzen klassierte sich Lukas Bieri auf Platz 17. Auch die weiteren Aktiven zeigten einen tollen Wettkampf: Urs Zubler (21. Rang), Bruno Matrascia (27.), Colin Schori (36.), Sebastian Härri (37.), Fabian Huber (47.) sowie Roland Joho (15. bei den Senioren) ergänzten das tolle Teamergebnis. Im Vereinsklassement belegten die Rupperswiler den ausgezeichneten 5. Rang. So gut war der Verein an der FCB-Classics noch nie klassiert.

Nationales Paarwettfahren 2016
Bis im März ist für die Wasserfahrer Winterpause. Bereits laufen aber die Vorbereitungen auf die nächste Saison. Vom 20. – 22. Mai 2016 findet in Rupperswil ein Nationales Paarwettfahren statt und lädt der Verein die Bevölkerung wieder zu seinem beliebten Fischessen ein.