Lauf- und Ausdauersportverein Fricktal
Erfolgreiche Fricktaler: 3. Rang für Estelle Weingarten

43. Internationaler Pfingstlauf Wohlen und 3. Sprint-Waffenlauf-Schweizer Meisterschaft (6. Waffenlauf) vom Samstag, 30. Mai 2009

Marcel Siegrist
Drucken
10 Bilder

43. Internationaler Pfingstlauf Wohlen und 3. Sprint-Waffenlauf-Schweizer Meisterschaft (6. Waffenlauf) vom Samstag, 30. Mai 2009

von Urs Vogel, Rheinfelden - Mai 2009

Bekanntlich war es der wärmste Mai seit über 140 Jahren und bestimmt auch einer der Sonnigsten. Dies kam auch am diesjährigen Internationalen Pfingstlauf in Wohlen entsprechend zur Geltung. Ganz einfach herrschten an diesem laufsportlichen Pfingstanlass strahlender Sonnenschein und fantastische Bedingungen.

Wie in all den Jahren zuvor, nahm auch eine Delegation von Läuferinnen und Läufern von der MKG Fricktal daran teil. Dieses Jahr waren es deren 6, die den Tarnanzug überzogen und die Packung an den Rücken banden. Die Waffenlaufstrecke führte wie in den beiden Jahren zuvor über 10 Kilometer mit einer Höhendifferenz von um die 110 m und war zum 3. Mal auch als offizielle Schweizermeisterschaft ausgeschrieben. In diesen uniformierten Kategorien klassierten sich 17 Läuferinnen und 118 Läufer, total 135 TeilnehmerInnen (Vorjahr 121). Dies entspricht einer Steigerung von 11,6 %, jedoch immer noch deutlich weniger als noch vor zwei Jahren!

Als Bester aus unseren Reihen klassierte sich Felix Müller in der Kategorie M 40 auf dem guten 14. Rang, fast 1 1⁄2 Minuten schneller als im Vorjahr. Auf dieser kurzen und schnellen Strecke eine hervorragende Leistung! An zweiter Stelle folgte unser Vizepräsident, Alois Kiser mit dem sehr guten 7. Kategorienrang. Jedoch um 2 1⁄2 Minuten langsamer als im Vorjahr. Die letztjährige Zeit hätte Alois zum 3. Rang gereicht. An dritter Stelle unserer Vereinsrangliste klassierte sich unser Sportchef Anton Galbier. Auch Toni lief über 2 Minuten schneller als im Vorjahr und konnte sich mit dem 18. Kategorienrang noch in der ersten Tabellenhälfte klassieren.

Das erste Mal, dass sich aus unserem Verein eine Frau in den uniformierten Gepäckwett-kampf stürzte und das Phänomen Waffenlauf selber einmal erleben wollte. Estelle Weingarten fasste einen TAZ 90, leider viel zu gross, da die Schweizer Armee für solche Leichtgewichte (42 kg) keine entsprechende Bekleidungsgrösse abgeben kann. Trotzdem lief unsere Estelle hervorragend und belegte als Älteste in ihrer Kategorie Damen 20 mit 6 Teilnehmerinnen den 3 Platz und damit den 4. Vereinsrang. - Bravo Estelle!

Den 5. Vereinsrang belegt Stefan Müller, der trotz gesundheitlichen Einschränkungen, langsam wieder kommt. Einer den man seit 4 1⁄2 Jahren nicht mehr im Tarnanzug, genauer gesagt, zuletzt am 12. September 2004 in Altdorf, gesehen hatte, war unser Kamerad Kudi Bill aus Niederlenz. Kudi schulterte nach Jahren von Entbehrungen und lang andauernden, hartnäckigen Versetzungen wieder einmal die Gewehrpackung und absolvierte seinen 140. Waffenlauf mit dem 35. Schlussrang.

Mit Bruno Galbier hatten wir auch noch einen Volksläufer, der den eigentlichen, traditionellen Pfingstlauf über die 8,2 Kilometer erfolgreich absolvierte. - Bravo Bruno!

Nicht vergessen wollen wir die treuen Zuschauer aus unseren Reihen. Dieses Jahr taten uns Marlis und Kurt Stalder die Ehre an und standen am Strassenrand mit anspornenden Zurufen. Selbstverständlich war auch der Schreibende aufmerksamer Beobachter dieses attraktiven Laufes und versuchte den einen oder anderen vor seine Linsen zu bekommen und abzulichten, was auch sehr gut gelang. - Allen erfolgreichen Absolventen dieses Laufes einen grossen Applaus und herzliche Gratulation für die tolle Leistung!