Turnverein
Erfolgreiche Dottiker Kunstturner

Teilnahme am Zürcher Kunstturntag in Neftenbach und am Mittelländischen Kunstturntag in Solothurn

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Auf eine grosse und starke Konkurrenz trafen die Kunstturner aus Dottikon an den beiden Kunstturntagen. Auch die Kampfrichter verlangten von den Athleten nun mehr und so mussten die guten Noten mit einer Top Übung erturnt werden.

Die Zürcher Kunstturntage in Neftenbach waren für die Aargauer Turner auch die letzte Möglichkeit sich für die Schweizer-Meisterschaften zu qualifizieren.

Beim P1 gelang Sasha Nauer am Sprung die beste Teilnote aller Teilnehmer. Im Mehrkampf belegte er den 10. Platz und wurde 5. Aargauer. Auch Philipp Saxer erreichte mit dem 55. Platz eine Auszeichnung. Auf dem 122. Rang landete Pascal Rey. Im P2 belegten Nicolas Nauer den 33., Patrick Meier den 43., und Sascha Meier den 52. Rang. Einen Platz hinter der Auszeichnung im 20. Rang klassierte sich Manuel Schmid in der Klasse P3.

Im Wettkampf der P5 Turner startete Ramon Flori mit der Bestnote an den Ringen. So lag er nach drei Geräten auf dem 3. Zwischenrang. Die restlichen drei Geräte beendete er mit durchschnittlichen Noten. So war man gespannt, welchen Schlussrang er erreichen wird. Mit dem sehr guten 4. Rang erzielte er klar sein bestes Resultat im P5.

Aufgrund der Leistungen in den letzten Wettkämpfen wurden die Dottiker Kunstturner Sasha Nauer im P1, Manuel Schmid im P3 und Ramon Flori im P5 für die Junioren-Meisterschaft selektioniert.

An den Mittelländischen Kunstturntagen in Solothurn trafen sich wiederum Turner aus den verschieden Leistungscentern der Schweiz.

Die Dottiker EP Turner holten 4 Auszeichnungen ab: 18. Sven Roth, 22. Raphael Lüthi, 43. Bryan Pellegrino und 47. Flavio Castellani. Ohne Auszeichnung klassierten sich im: 61. Silvan Villiger, 71. Nicola Stulz.

Für Sasha Nauer ging es im P1 seine Qualifikation für die Junioren Schweizer- Meisterschaft zu bestätigen. Mit dem guten 5. Rang (4. Aargauer) hatte er diese erreicht. Ebenfall eine Auszeichnung erhielt Philipp Saxer mit Rang 37. Timo Schmid beendete den Wettkampf auf dem 67. Rang. Die beiden P2 Turner erreichten die Ränge 31 von Nicolas Nauer und 32 von Patrick Meier. In der Kategorie P3 erturnte Manuel Schmid mit einem ausgeglichenen Mehrkampf den 12 Platz und die verdiente Auszeichnung.

Im Teilnehmerfeld der Leistungsklasse P5 war auch der Dottiker Ramon Flori dabei. Nach dem sehr guten Ergebnis am Zürcher Kunstturntag galt es den Exploit zu bestätigen. Mit einer Top Leistung am Sprung und einer guten Übung am Barren lag er nach 3 Geräten auf dem 6. Zwischenrang. Mit einer fehlerfreien Vorführung am Schlussgerät dem Pauschen verbesserte er sich nochmals und erzielte den guten 5. Schlussrang. (hfl)