Wasserfahrverein Rupperswil
Erfolgreich am Basler Kantonalen

Stefan Knörr
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
150628-2-WFVR-Schüler.jpg Rebekka Lüscher und Monika Suter gewinnen in der Kategorie Schüler
150628-3-WFVR-Aktive.jpg Lukas Bieri und Sebastian Härri erreichen den 10. Kranzrang
150628-4-WFVR-alleWettkämpfer.jpg Der Wasserfahrverein Rupperswil freut sich über die tollen Erfolge

Bilder zum Leserbeitrag

sk. Am Basler Kantonalwettfahren gewannen die Frauen des Wasserfahrvereins Rupperswil in den Kategorien Schüler und Frauen. Insgesamt gab es 6 Kranzauszeichnungen.

Sieg bei den Frauen
Auf der sehr anspruchsvollen Aktivstrecke siegten Fabienne Kohler und Antje Notter in der Kategorie Frauen. Für Fabienne ist es bereits der dritte Saisonsieg und Antje gewann gleich bei ihrer Wettkampfpremiere in der Frauenkategorie.

Sieg bei den Schülern
Ebenfalls ihren dritten Saisonsieg feierte Rebekka Lüscher bei den Schülern (bis 13 Jahre). Zusammen mit Monika Suter gewann sie das zweite Mal im Paarfahren. Auf den dritten Rang fuhren Sarah Dössegger und Lea Schärer. Unser drittes Mädchenpaar Jasmine und Anina Pauli wurden sechste. Auch beim vierten Saisonwettkampf dominieren die Mädchen des WFV Rupperswil die Kategorie Schüler.

Bronze bei den Jungfahrern
Bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre) fuhren Dominik Lüscher und Adrian Suter auf den tollen 3. Kranzrang. Monika Frey und Emil Callara klassierten sich als zehnte.

Bronze bei den Junioren
Ebenfalls dritte wurden Stefan Suter und Alex Bieri bei den Junioren.

Top 10 bei den Aktiven
Mit ihrem 10. Kranzrang gewannen Lukas Bieri und Sebastian Härri zum ersten Mal an einem Nationalen Paarwettfahren bei den Aktive einen Kranz. Weniger Wettkampfglück hatten dieses Mal Adrian und Urs Zubler, wegen einer Zeitstrafe von 5 Sekunden verpassten sie einen weiteren Kranzgewinn. Bruno Matrascia und Stefan Mühle fuhren auf den 28. Rang, auch hier wäre ohne Zeitzuschlag ein top20-Klassierung möglich gewesen. Fabian Huber und Colin Schori fuhren auf den 67. Rang.

Top 10 im Vereinsklassement
In der Vereinswertung klassierten sich der Wasserfahrverein auf dem 9. Rang. Das nächste Wettfahren findet auf dem Ryburger Stausee in Möhlin statt.