Handball-NLA
Endinger Endspurt vor der Weihnachtspause: Aargauer Derby und Vergleich mit Abstiegsrunden-Gegner

Zum Abschluss der Hauptrunde muss der TV Endingen gleich zweimal auswärts antreten. Am Donnerstag, 14. Dezember, gastieren die Surbtaler beim Kantonsrivalen HSC Suhr Aarau und am Samstag, 16. Dezember, erwartet GC Amicitia Zürich den TVE.

Catherine Schindler-Kündig
Drucken
Für TVE-Captain Christian Riechsteiner (M.) und seine Teamkollegen stehen zum Abschluss der Hauptrunde das Derby und der Vergleich mit GC auf dem Programm.

Für TVE-Captain Christian Riechsteiner (M.) und seine Teamkollegen stehen zum Abschluss der Hauptrunde das Derby und der Vergleich mit GC auf dem Programm.

foto-net / Alexander Wagner

Der TV Endingen hat erneut eine kleine Erholungsphase hinter sich, bevor Donnerstag und Samstag innerhalb von 48 Stunden zwei wichtige Spiele ausgetragen werden müssen. Die Endinger konnten sich konstant im Team festigen. Die zurückgekehrten verletzen Spieler wurden eingebunden und die Abstimmungen sollten nun besser klappen.

Der HSC Suhr Aarau hat eine knappe Cup-Niederlage hinter sich. In den letzten Meisterschaftsspielen lief es auch nicht nach Wunsch, doch das Derby gegen den TV Endingen wird auf beiden Seiten die letzten Kräfte mobilisieren.

Auch wenn der Blick auf die aktuelle Tabelle etwas anderes vermuten lässt, dieses Spiel wird eine enge Kiste. Anpfiff ist um 20.15 Uhr in der Schachenhalle. Handballbegeisterte, die nicht in die Halle kommen können, haben die Gelegenheit das Spiel am Fernsehen zu verfolgen. «MySports» überträgt das Derby direkt.

Wiedergutmachung gegen GC Amicitia

Gleich am Samstag trägt der TV Endingen sein letztes Spiel in der Hauptrunde aus. In der Zürcher Saalsporthalle wird um 18 Uhr aufgelaufen. Die Zürcher haben in den vergangenen Spielen deutlich gemacht, dass das Team sich verstärkt hat. Die Leistungen zeigten deutlich nach oben.

Die Endinger haben noch eine Scharte auszuwetzen vom Hinspiel zu Hause, das nicht nach den Wünschen der Zuschauer und Betreuer verlaufen war. Damals fand das Spiel in turbulenten Zeiten statt, jetzt hat sich die Mannschaft festigen können. Es ist also alles offen.

Aktuelle Nachrichten