Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau (EMCA)
EMCA besucht MECF in Flawil

Der EMCA besucht den MECF in Flawil

Patrick Wirth
Merken
Drucken
Teilen

Anlässlich der 62. Generalversammlung von Mitte November 2011 hat sich der Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau (EMCA) entschieden, in Zukunft wieder vermehrt Freundschaften zu andern Modelleisenbahn-Vereinen der Schweiz zu suchen, zu pflegen und damit Einblicke in das Vereinsleben anderer gleichgesinnter Clubs zu erhalten.

Am 24./25. März 2012 hatte der MECF - Modell-Eisenbahn-Club Flawil - die Bevölkerung zu einem „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Eine Woche später, am Samstag, den 31. März 2012 hatte der EMCA die Ehre einer speziellen Einladung zu folgen.

Sichtlich gespannt und voller Erwartungen sind 13 Mitglieder des EMCA nach Flawil gereist, selbstverständlich mit der Eisenbahn.

Nach den Grussworten des MECF überreichte unser Präsident Daniel Albisser, mit bestem Dank für die Einladung, an die Organisatoren einen H0-Güterwagen mit der Graffiti-Aufschrift „EMCA grüsst MECF“ in „gealteter“ Ausführung, wie er zum Rollmaterial des MECF passt.

Den Mitgliedern des MECF ist es gelungen, uns mit ihrem Wirken und Schaffen zu begeistern. Nebst einer ländlich gestalteten Modellanlage in H0 und einem nach SBB-Stellwerken geregelten Bahnverkehr wusste auch dieser Teil total zu gefallen. So war der eine oder andere bald ein „angefressener“ Bahnhofvorstand oder Rangiermeister, wenn seine Züge dorthin verkehrten, wo er wollte.

Der absolute Höhepunkt war das Simultan-Fahren auf einem Original-Lokführerstand einer Re 4/4 II, den sich der MECF auf einem Schrottplatz erstehen konnte. Die Bilder im Führerstand wurden von einer Mini-Video-Kamera, welche in einem H0-Modell-Steuerwagen eingebaut ist, zu einem Beamer übertragen. So wurde die befahrene Strecke von der Club-Anlage auf der Leinwand sichtbar. Der in seine Jugendträume versetzte Hobby-Lokführer hatte nach Signalen und Fahrbefehlen, Geschwindigkeiten und Bahnhofhalte einzuhalten.

Während dem vorzüglichen Mittagessen in einem örtlichen Restaurant wurde reger Gedankenaustausch gepflegt und gefachsimpelt.

Kaffee und Kuchen offerierte uns der Flawiler Club in ihrem eigenen Beizli, das an frühere Speisewagen-Atmosphäre erinnerte.

Reich an Eindrücken und zufrieden kehrten die Mitglieder des Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau (EMCA) am früheren Abend an ihre Einstiegsorte nach Aarau und Olten zurück. HTK