Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau
Eine Tessiner Auszeit für Badener Feriengäste

SRK Kanton Aargau
Drucken
Teilen
3 Bilder
In Fahrt Mit den Spezialrädern des Centro Magliaso begeben sich die Feriengäste und ihre Betreuungspersonen auf Entdeckungstour.
In luftiger Höhe Hoch hinaus geht es für die Feriengäste auf dem Auslug auf den Monte Lema.

Bestens erholt kehrten Ende Juni die 15 Teilnehmenden der Rotkreuz-Ferienwoche nach Baden zurück. In und um Magliaso hatten sie dank der Unterstützung der freiwilligen Betreuerinnen und Betreuer eine unvergessliche Zeit erlebt.

Mit dem Schiff über den Luganersee, mit Spezialdreirädern durch Magliaso und mit der Gondel auf den Monte Lema, – in der Ferienwoche der Rotkreuz-Regionalstelle Baden entdeckten die 15 Teilnehmenden das Tessin zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Für Sünneler und Abenteurer

Die Eins-zu-eins-Betreuung durch die 15 freiwilligen Betreuerinnen und Betreuer des Aargauer Roten Kreuzes ermöglichte den älteren oder körperlich beeinträchtigten Feriengästen eine Auszeit vom Alltag und seinen Sorgen. Das Centro Magliaso bot der aufgestellten Reisegruppe dabei den idealen Rahmen.

Auf dem barrierefreien Gelände genossen die Feriengäste das gesellige Beisammensein beim Jassen, Singen oder Schwimmen im hauseigenen Pool. Geselliger Höhepunkt der Woche war der Spaghettiplausch mit musikalischer Unterhaltung bei dem es sich viele nicht nehmen liessen, noch das Tanzbein zu schwingen. Daneben stand jeden Tag auch ein Ausflug in die mediterrane Landschaft rund um den Luganersee zur Auswahl. So kamen nebst den Bädelern und Sünnelern auch die Abenteurer auf ihre Kosten und alle reisten am 30. Juni erholt zurück nach Baden.

Aktuelle Nachrichten