Sozialdemokratische Partei
Eine Spende an die Opfer von Fukushima

SP Bezirk Zurzach

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Kürzlich fand die Jahresversammlung der SP Bezirk Zurzach und ihrer Sektionen in Leibstadt statt, organisiert von dem Vorstand der Sektion Aare-Rhein. Neben den politisch bewegenden Themen kamen die Anwesenden aber auch kulinarisch nicht zu kurz: Einem kleinen Apéro folgte eine wunderbare original italienische Ministrone, zubereitet von Jolanda und Pietro Borrini. Den Abschluss bildeten diverse feine Desserts, alles begleitet von passenden Getränken.
Wie üblich wurde ein Körbchen für Spenden zugunsten der Organisatoren aufgestellt, doch diesmal mit anderen Vorzeichen: Unter dem Eindruck der Katastrophe von Fukushima rief Parteipräsident Felix Spuler auf, einen Beitrag an die Glückskette zugunsten der Opfer dieser Natur- und Atomkatastrophe zu spenden. - Ein stolzer Betrag von CHF 450.00 kam zusammen, der vom Kassier umgehend an die richtige Stelle überwiesen wurde. Es ist zu hoffen, dass auch andere Organisationen, Parteien, Wirtschaft, Gemeinden sensibel sind und diesem Beispiel folgen - aus einer Region, in der doch immerhin drei von fünf AKWs der Schweiz stehen.
Die SP Sektion Aare-Rhein dankt allen Beteiligten für diese grosszügige Spende. Angesichts der riesigen Schäden und dem grossen Unglück der Menschen ist sie zwar nur ein winziges Molekül - aber viele kleine Teilchen können sich zu einem hilfreichen Schneeball entwickeln!