Eine grenzwertige Reise

Charly Zimmerli
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Die Wandergruppe des SATUS Oftringen.
Turnverein SATUS Oftringen
Die Turnerschar auf der Wanderung

Bilder zum Leserbeitrag

R. Tinz

Auch dieses Jahr fand die alljährliche Turnfahrt des Turnvereins Satus Oftringen statt. Am Samstag, 22. August besammelten sich 8 Turnerinnen und 10 Turner beim Bahnhof Zofingen. Mit dem Zug fuhren die Satüsler in Richtung Jura. Nach mehreren Gleiswechsel kamen die reisenden in Tramelan an.

Von Tramelan aus wanderte die Turnerschar zirka zwei Stunden Richtung See Etang de la Gruère, wo der Mittagslunch eingenommen wurde. Einer der Turner stiess nach seiner Aufholjagd, bedingt durch seinen Militärdienst, zu uns in die Gruppe. Nach der Stärkung verlief die Wanderung weiter bis nach Saignelégier. Nach der anschliessenden Erholung bei Getränken im Restaurant teilte sich die Gruppe auf. Die einten fuhren mit dem Bus Richtung Gumois, die anderen nahmen die letzte Strecke auf sich und wanderten weiter. In Gumois angekommen stiessen noch zusätzlich zwei Wanderer zu uns und komplettierten die Oftringer Wandergruppe. Als die Betten zugeteilt waren, verbrachten wir einen wunderbaren Abend an der Grenze zu Frankreich.

Am nächsten Tag ging es nach einem guten Frühstück auf der französischen Seite weiter mit der Reise. Auf dem Weg am Fluss entlang Richtung Soubey, sahen wir viele moosverzierte Bäume und Äste, die den Wanderweg schmückten. In Soubey angekommen nahmen wir den Bus zum schönen Städtchen St. Ursanne. Nach einem letzten Rast reisten wir im Zug von St. Ursanne in Richtung Heimat.

Trotz teilweise kurzer Regenschauer war die Turnfahrt ein voller Erfolg. Wir haben gelacht, gut gegessen, tolle Landschaft erkundet und einander wieder auf eine andere Weise kennengelernt.

Bericht: A. Tinz