Musikgesellschaft
Eindrückliche Vereinsreise der MG Ittenthal nach Avenches

Irène Hofmann - Weber
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Eindrückliche Vereinsreise der MG Ittenthal nach Avenches

Anlässlich des 60 jährigen Jubiläums der Musikgesellschaft Ittenthal wollten sich die Musikanten/Innen ein Wochenende gönnen.

Nun kam es anfangs September endlich dazu. Samstagmorgen, nach verschiedenen Einsteigeorten, fuhr der Reisecar der Siegrist Reisen AG Richtung Solothurn, vorbei an Biel bis nach Neuchatel. Bei der Schiffsanlegestelle erwartete die Reisegruppe bereits die Crew des Kursschiffes.

Während der ruhigen und sehenswerten Fahrt über den Neuenburgersee, durch den Broyekanal bis nach Murten genossen die Ittenthaler ein feines Kaffee mit Gipfeli. Später fehlte der Apéro mit einem Tschumpeli Weissein natürlich nicht.

Angelegt in Murten durften die Mitgereisten auf der herrlichen Terrasse des Hotel Schiff direkt am Murtensee ein vorzügliches und reichhaltiges Mittagessen geniessen.

Nur ein paar Schritte entfernt konnten anschliessend im Hotel Murten die Zimmer bezogen werden.

Der Nachmittag konnte dann individuell genutzt werden. Das sehr schöne Städtchen Murten lädt ja geradezu zum Verweilen ein. Sei es mit der begehbaren Stadtmauer und der grandiosen Aussicht über das Städtchen bis weit über den See, die Einkaufsstrasse mit den verführerischen Läden oder einfach die gemütlichen Restaurants welche zu einem Drink und zur Erholung sich sehr gut anbieten.

Zum Abendessen trafen sich alle wieder im sehr stilvoll eingerichteten Restaurant des Hotel Murten. Um 20:15 Uhr ging es dann um den eigentlichen Grund der Reise: nach kurzer Fahrt mit dem Car wurde Avenches erreicht. Petrus hatte Einsicht mit uns und so konnten wir bei doch mehrheitlich trockenen Bedingungen das Spektakel des Tattoo`s geniessen. Die verschiedenen Formationen wussten zu begeistern und nach zweieinhalb Stunden bester Unterhaltung kehrten alle zurück und genossen noch einen Schlussdrink in der Hotelbar.

Sonntagmorgen begann mit einem reichhaltigen Frühstück und um 10:00 Uhr ging die Reise weiter Richtung Fribourg.

Während der Weiterfahrt Richtung Schwarzenburg erzählte unsere Musikantin Erika sehr unterhaltsame und lustige Geschichten aus Ihrem Heimatdorf und den weiteren Orten wie Riggisberg, Rubigen und Worb. Das nächste Ziel war nicht mehr weit und so erreichte der Car die Mänziwilegg, wo für uns die Mittagsrats eingeplant war.

Bei einem sehr schmackhaften Essen und anschliessender Zeit für einen Spaziergang bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein wurde dann die Rückfahrt Richtung Fricktal eingeschlagen.

Der Präsident Josef Schmid bedankte sich während der Rückfahrt beim Chauffeur Kurt Danneberger für seine sichere und gute Fahrt sowie bei Irène für die gesamte Organisation der Vereinsreise zusammen mit Siegrist Reisen.

Mit unvergesslichen Eindrücken kehrten alle gesund wieder zurück.

Aktuelle Nachrichten