Old West
Ein Traum wird Wirklichkeit

Der junge Unterkulmer Verein „Old West“ hat sich dem Leben in alten Zeiten verschrieben. Er lehnt sich darin an das Leben der europäischen Auswanderer auf den nordamerikanischen Kontinent, zur Zeit der Siedler, Rinderbarone, Cowboys und Indianer an. Für die Präsidentin und ihren Lebenspartner wird der Traum Wirklichkeit.

Thomas Kaspar
Merken
Drucken
Teilen

(TK.)Die Präsidentin des Vereins Old West Unterkulm, Cornelia Rohr, wandert aus. Canada, genauer Dawson Creek, wird zusammen mit ihrem Lebenspartner Rocco Wenzel die neue Heimat. Auch er wirkte tatkräftig im Vorstand des jungen Vereins mit. Die Auswanderungspläne waren zwar sicher seit längerem im Hinterkopf, sie wurden aber für alle schnell zur Realität. So musste anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung vor allem das Präsidentenamt des Unterkulmer Vereins neu besetzt werden.

Im Restaurant Frohsinn in Teufenthal traf sich die muntere Schar Old Westler um die scheidende Präsidentin zu verabschieden und dem neuen Präsidenten zu wählen. Mit Fredy Schär aus Unterkulm konnte ein Mitglied für dieses anspruchsvolle Amt gewonnen werden, das sich an den vergangenen Grossanlässen bereits aussergewöhnlich engagiert hatte. Fredy Schär liess es sich nicht nehmen, als erste Amtshandlung den beiden scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Dienste und nicht zu Letzt auch für Ihre Initiative zur Gründung dieses erfolgreichen Vereins zu danken und für den neuen Lebensabschnitt die besten Wünsche mitzugeben. Eine Bildcollage als Erinnerung an die „Old West Zeiten" im beschaulichen Wynental und ein paar Canadische Dollars als „Starthilfe" für die geplante Bäckerei unweit der Meile „O" des Alaska Highways sollen an den Verein, aber auch ans Wynental erinnern.