SV Olten - Volleyball
Ein Rabenschwarzer Sonntag für den SV Olten

SV Olten Volleyball
Drucken
Teilen

Am Sonntag wollte die Oltner NLB Mannschaft gegen Volero Zürich die ersten Punkte in dieser Saison holen. Die Gäste aus Zürich konnten auf ein Kader von 12 Leuten zurückgreifen - die Oltner hingegen nur auf acht.

Aufgrund der Verletzung von Patrick Steffen und den schulischen Pflichten von Nick Hagenbuch musste die Dia-Position mit einem Joker (Dimitri Wüest) besetzt werden. Somit war die Aufstellung fürs Heimteam gegeben, Spielraum für Auswechslungen gab es nur auf der Passposition.
Der Beginn der Partie konnte kaum schlechter für die Oltner sein, nach einer starken Aufschlagserie lagen die Oltner nach wenigen Spielminuten 0:6 in Rücklage. Dieser Vorsprung konnten die Gäste aus Zürich im Verlauf des Satzes noch um einen Punkt ausbauen und gewannen den ersten Satz mit 25:18.
Der zweite Satz startete ein wenig ausgeglichener, beim Stand von 6:8 war es jedoch erneut eine Aufschlagserie von 6 Punkten welche die Gäste aus Zürich in eine komfortable Lage brachte. Mit einem Vorsprung von 8 Punkten spielte Volero voller Selbstvertrauen und baute den Vorsprung sogar noch bis auf 25:14 aus.
Im dritten Durchgang bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie beim Ersten Satz. Eine Serviceserie von Volero bis auf den Punktestand von 2:8 brachte die Oltner früh aus dem Konzept. Auch dieser Satz ging mit grossem Vorsprung von 25:16 an die Gäste aus Zürich.
Es lässt sich festhalten, dass die Oltner möglicherweise aufgrund fehlender Auswechselmöglichkeiten ihr Ziel nicht erreichen konnten. Die Motivation bleibt jedoch gross, am kommenden Doppelwochenende die ersten Punkte zu holen. Hopp Olten!

Resultat: 0:3 (18:25 / 14:25 / 16:25)
Kader Olten: Luis Geiser (Kapitän), Lukas Müller, Simon Widmer, Fred Maulat, Lorenz Joss, Christian Kumschick, Marcel Spahr, Dimitri Wüest. Abwesend: Simon Hagenbuch, Nick Hagenbuch, Patrick Steffen. Bemerkung: Steffen verletzt
Coach: Dominik Richner; Assistenzcoach: Lisa Hackauf

Kader Volero: Visser, Flück, Lüthi, Hadorn, Kaiser, Müller, Strasser, Heynen, Cansi, Torrisi, Sturzenegger, Quadtranti
Coach: Heynen; Assistenzcoach: Flück

Video: SV Olten vs. Voléro Zürich

Aktuelle Nachrichten