Musikgesellschaft
Ein Melodien-Strauss zum Muttertag

Thomas Kaspar
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
DSC_6349_2014_05_11_86390.JPG Blasmusik macht Spass: Musikantinnen beim Smalltalk
dirigent_mit_gattin_maria_und_musikantin_angela_sennrich.jpg Dirigentengattin Maria Jastrzebska im Gespräch mit Mann und Musikantin

Bilder zum Leserbeitrag

Petrus meinte es nicht gerade gut mit dem Muttertagskonzert der Musikantinnen und Musikanten aus Unterkulm und Teufenthal. Das Wetter war kühl und unbeständig, weshalb der als Openair-Veranstaltung geplante Anlass in die Mehrzweckhalle verlegt wurde.

(TK.) Rafal Jastrzebski zauberte mit seinen Musikern mit dem Marsch „Arc-en-ciel“ gleich zu Beginn einen veritablen Regenbogen in die Halle. Im Anschluss wurde das Werk „Make a joyful noise“ von James Swearingen präsentiert. Das melodiöse Stück mit rhythmischen und dynamischen Klippen wird am Musiktag in Wegenstetten den Experten vorgetragen um eine weitere Standortbestimmung zu erhalten. Das weitere Programm stellte sich vor allem aus Highlights des Jahreskonzertes zusammen. So durfte Rudy Carells Klassiker „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ ebenso wenig fehlen, wie „In the Summertime“ von Mungo Jerry. Die bunte Mischung aus Evergreens, Märschen und dem „Schneewalzer“ begeisterten und hätten ein grösseres Publikum verdient. Solisten, wie Heidi Roos an der Querflöte mit „In a gentle Rain“ begleiten von Regenrohren brillierten ebenso, wie das ganze Korps mit Spielfreude unter der sympathischen Leitung von Rafal Jastrzebski.

Im Anschluss offerierten die Musikgesellschaften Teufenthal und Unterkulm den Konzertbesuchern einen Apéro und sorgten trotz Schlechtwetter für einen sonnigen Start in den Muttertag.