Musikgesellschaft
Ein L.E.GE.N.D.A.E.R.(es) Konzert

Denise Hintermann
Drucken
Teilen

Am vergangenen Samstag lud die Musikgesellschaft Egliswil zum traditionelle n Jahreskonzert. Die Jungbläser unter der Leitung von Albin Stöckli eröffneten das Abendprogramm und wurden mit viel Applaus für ihre Leistung belohnt. Nach der gekonnten Darbietung der Jugend war es an der Musikgesellschaft, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Schon das farbig gestaltete Programmheft liess auf etwas ganz Neues schliessen.

Der neue Dirigent Matthias Dick hatte sich einiges einfallen lassen um dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend zu bieten. Abgesehen von perfekt einstudierten Stücken und gut vorgetragenen Solis wurde sogar gesungen. Das Stück Bohemian Rhapsody liess Queen-Fans andächtig zuhören; wurde sie doch fehlerfrei und gekonnt vorgetragen. Vor der Pause wurde Christine Siegrist für 25 Jahre aktives Musizieren geehrt. Sie wurde zum kantonalen Veteran ernannt und durfte sich nun zu ihrem Wunschmarsch „zur Feier des Tages“ ein Gläschen Wein gönnen.

Die Musikantinnen und Musikanten gönnten sich keine Ruhe und führten nach der Pause zum Lied „wenn der Maibaum wieder am Dorfrand steht...“ einen Flashmob auf. Jung und Alt bewegten sich gekonnt zum Rhythmus und bewiesen, dass Alle Musik im Blut haben. Nachdem sich das Publikum vom ersten Staunen erholt hatte, wurde begeistert mitgeklatscht. Der Ansager Michael Kleiner führte gekonnt und mit viel Witz durchs Programm. Natürlich war auch wieder eine Sketch-Gruppe im Einsatz, welche zur grossen Freude der Musikanten durch die jugendlichen Mitspieler ergänzt wurde.

Vor dem imposant gestalteten Bühnenbild wurden auch im zweiten Konzertteil zahlreiche legendäre Stücke gespielt. Die vom Publikum geforderte Zugabe liess mit dem „Örgelihus“ keinen Zweifel an der intensiven Probearbeit aufkommen. Nach einer kurzen Verschnaufpause setzte die Musikgesellschaft zum glanzvollen Schlusspunkt an. Im Kerzenlicht wurde „Stille Nacht“ modern interpretiert und versetzte das Publikum in andächtiges Schweigen. Nachdem „Rock and Go“ nochmals mit seinem betörenden Schlagzeugsolo beeindruckte, war das Konzert zu Ende.

Der neue Dirigent hat seine Feuerprobe definitiv bestanden! Er führte das Corps souverän und wusste die Musikanten zu begeistern. Die Musikgesellschaft Egliswil freut sich auf viele weitere gemeinsame Auftritte.

Nach diesem gelungenen Konzert durften sich die Besucher weiterhin von den leckeren Speisen aus der Küche und den köstlichen selbstgebackenen Kuchen und Torten verwöhnen lassen. Doch nach einer halben Stunde war die vermeintliche Ruhe bereits wieder vorbei.

Ein legendärer Sketch fehlte noch; „Herzblatt“ strapazierte die Lachmuskeln der Gäste. Nach dieser Einlage war es an Bödeli, die Besucher zum Tanzen zu bringen.

In der gemütlichen Bar konnte man den Abend wunderbar ausklingen lassen.

Die Musikgesellschaft Egliswil bedankt sich bei Allen für die grosse Unterstützung und wünscht eine märchenhafte Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start in ein erfolgreiches 2014.

Aktuelle Nachrichten