Tambourenverein Solothurn
e Schwetti Soletti ufe Wyssestei wetti

Konstantin Henzi
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

"S'bruucht näbe Geduld no gäng Sandaletti,
wenn e Schwetti Soletti ufe Wyssestei wetti!”
Mit diesem Motto war der Tambourenverein Solothurn an der Fasnacht unterwegs und führte die beiden Umzüge an. So ist die Idee gereift, als Start in die Intensiv-Probephase für das Eidgenösische Tambourenfest in Frauenfeld, mit dem Kostüm auf den Hausberg zu wandern. Diese Idee wurde nun letzten Freitag bei einer wundervollen Mondnacht umgesetzt. Bevor es in der Abenddämmerung losging, versammelten sich die Aktiven, welche am Eidg. Fest in der Sektion teilnehmen, zu einem Apéro beim Ehrenmitglied Ueli Lisser in Oberdorf. Von dort aus wanderte die gestärkte Schar auf den Weissenstein, wo im Sennhaus ein wunderbares Fondue serviert wurde. Fast schon nach Mitternacht ist es geworden, als die Gruppe mit Fackeln ausgerüstet, dem Startort wieder näher kam. Somit ist dem Verein ein super "Kick-Off" für die Vorbereitungszeit des kommenden Festes gelungen.
Um den Stand der Vorbereitung zu zeigen, präsentiert sich der Verein am 24. Mai auf dem Märetplatz um 14.00 Uhr bei einem Platzkonzert. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite:www.tambourenverein.so.

Aktuelle Nachrichten