Wirtschaftsschule KV Baden -
Die Lizenz zum Führen

An der Diplomfeier vom 23. Oktober 2009 durften die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der berufsbegleitenden Höheren Fachschule für Wirtschaft (HFW) Baden ihre Diplome entgegennehmen. An der Diplomfeier im Gasthof Sternen / Kloster Wettingen wurden die frisch diplomierten Betriebswirtschafter/innen HF gebührend gefeiert.

Drucken

Nach der Begrüssung des Rektors der Weiterbildung der Wirtschaftsschule KV Baden-Zurzach und Studienleiter der HFW Joseph Sutter hielt Beat Kunz, Leiter Personal ABB Turbo Systems AG, die Festansprache. Er wies die Diplomanden darauf hin, dass sie stolz auf ihre Leistung sein dürfen: „Sie haben eine weitere Stufe Ihrer beruflichen Entwicklung geschafft. Mit Ihrem Diplom erhalten Sie heute die Lizenz zum Führen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie das Gelernte im Berufsalltag einbringen und Ihren eigenen Führungsstil finden."

Stadtrat Geri Müller überbrachte das Grusswort der Stadt Baden und bekräftigte, dass gute Führungskräfte gefragt seien: „Es braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen." Er wünschte den Diplomanden viel Freude bei ihrer Arbeit. Der Präsident des Schulvorstandes, Dr. Hanspeter Geissmann, gratulierte herzlich mit kurzen prägnanten und damit einprägsamen Worten: „Der Mensch ist, was er tut in der täglichen Arbeit."

Die besten Prüfungsresultate wurden besonders ausgezeichnet. Stefano Venice (ABB Schweiz AG Semiconductors, Lenzburg) gewann den ersten Preis für die besten Prüfungsresultate. Zweiter und Dritter wurden Marco Casagrande (Six Multipay AG, Zürich) und Piscitelli Antonio (ALD Automotive AG, Zürich). Der erste Preis wurde von ABB Turbo Systems AG, der zweite und dritte vom Kaufmännischen Verband Aargau Ost gestiftet. Nadine Merkli (Iftest AG) wurde für die beste Projektarbeit mit der Höchstnote gefeiert. Joseph Sutter zitierte Rudolf Strahm und wies darauf hin, dass das eidg. anerkannte Diplom „Dipl. Betriebswirtschafter/in HF" eine sehr gute Basis für eine Karriere in Wirtschaft und Verwaltung sei. Diese generalistische Weiterbildung ist der höchste kaufmännische Abschluss in der Schweiz und stellt insbesondere in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten eine solide Basis dar. Zudem stehen den Diplomierten die Türen ins Kader offen. Sie haben nun die Lizenz zum Führen und sind startbereit für ihre Karriere.

Die musikalische Umrahmung vom Reto-Spoerli-Trio schloss den festlichen Teil, und die Geehrten wie die Geladenen genossen den anschliessenden Apéro sowie das gediegene Abendessen.

Bild: Die besten drei Absolventen Marco Casagrande, Stefano Venice, Piscitelli Antonio (von links).

Die Namen der Absolventinnen und Absolventen
Bart Natalie, Borer Dominique, Casagrande Marco, Merkli Nadine, Nussbaumer Mila, Perrenoud Jean-Pascal, Piscitelli Antonio, Siegrist Michael, Suter Erich, Venice Stefano.

Aktuelle Nachrichten