Racing Club
Die Jüngsten waren die Besten

Christian Seitz
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der zweite Lauf des BMC Racing Cup fand in Tesserete (TI) statt und die jüngsten Mountainbiker des RC Gränichen konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Die jüngsten Teilnehmer des BMC Racing Cup absolvieren jeweils einen Geschicklichkeits-Parcours. Es geht darum, die natürlichen und künstlichen Hindernisse ohne Abstehen zu überfahren. Mit Bravour haben die jüngsten Mitglieder des RC Gränichen Nik Zbinden (U9), Joëlle Urech und Tina Zbinden (beide U11) die Aufgabe gelöst. Sie haben es geschafft als Zweite oder Dritte die Ehrung auf dem Podest entgegenzunehmen. Alle hatten grossen Spass am Moutainbiken und gingen mit einem schönen Erfolgserlebnis nach Hause.

Einen Sprung nach vorne hat Sandro Wüst (U15) gemacht. Nach einem konzentrierten Wintertraining konnte er seine Stärken richtig zeigen. Lange lag Sandro auf dem siebten Platz. In der letzten Runde fiel er auf den neunten zurück. Sandro mobilisierte nochmals alle Kräfte, überholte die zwei Gegner und beendete das Rennen auf dem guten siebten Platz.

Dario Gemperle (U17) verpasste im ersten Lauf in Buchs SG aufgrund eines Defektes das Podest. Er kommentiere: „Schade, aber ich konnte bis in der letzten Runde mit der vordersten Gruppe mithalten. Ich weiss nun, dass die Form stimmt.“ Und genau dies wollte er in Tesserete zeigen. Er kam am Start gut weg und fand seinen Platz in der Spitzengruppe. In der letzten Runde ist er bis auf Platz drei vorgestossen. Ein Gegner nutzte geschickt eine Unachtsamkeit aus und überholte Gemperle. Trotzdem glücklich beendete Gemperle das Rennen auf dem vierten Platz. Joel Roth (U17) zeigte abermals seine gute Form und fuhr auf den zehnten Platz. Bemerkenswert, da er als jüngerer Jahrgang in dieser Kategorie viele starke ältere Gegner hat und somit als Jahrgangszweiter ein super Resultat abgelieferte.

Aktuelle Nachrichten