Theatergruppe
Die Improvisorischen freuen sich auf «Hamlet»

Roland Marti
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Das Team der Theatergruppe Improvisorisch 2015.jpg
Plakat «Mir spiled Hamlet» Die Komödie - nicht zu verwechseln mit dem Klassiker von Shakespeare.

Bilder zum Leserbeitrag

Die Theatergruppe Improvisorisch Gränichen bereitet sich derzeit intensiv auf die fünf Aufführungen im April vor. Die Komödie «Mir spiled Hamlet» soll die Zuschauenden in gewohnter Manier unterhalten.

Dass dies gelingen wird, dafür sorgen die beiden Regisseurinnen Barbara Marti und Susanna Nyfeler, deren gestrengen Augen in den wöchentlichen Proben kein Detail verborgen bleibt. Da wird die Betonung korrigiert, hier wird eine Szene noch und noch gespielt, bis das Timing sitzt. «Unsere Gäste erwarten eine Vorstellung auf hohem Niveau», weiss Präsidentin Theres Hediger. «Und das wollen wir ihnen auch bieten.»
Noch sitzen nicht alle Pointen, es fehlen noch viele Requisiten und ab und an wird die Souffleuse strapaziert. Aber bis zur Premiere am 17. April werde alles parat sein, verspricht die Präsidentin. Bis dahin werden noch einige Proben und sogar ein ganzes Probenwochenende den Akteuren und dem Stück den letzten Schliff verleihen.