Stadtmusik
Die gesteckten Ziele wurden erreicht

Patricia Erhard
Merken
Drucken
Teilen

Bestens vorbereitet durch den Dirigenten Martin Burgunder präsentierte sich die Stadtmusik Laufenburg am Wochenende am Eidg. Musikfest in Montreux. Als Erstes stand am Samstagnachmittag für die hoch motivierten Musikantinnen und Musikanten das Wettspiel auf dem Programm. Nach einer letzten Vorprobe begab man sich in das Théatre Le Reflet, um dort das Aufgabenstück 2. Klasse Harmonie, «The Glenmasan Manuscript», und das Selbstwahlstück «Moses and Ramses», dem Expertenteam und dem Publikum vorzutragen. 83 Punkte für das Aufgabenstück und 85,67 Punkte für das Selbstwahlstück waren der verdiente Lohn für die feine Leistung.

Nach einer rund zweistündigen Pause stand der Paradewettbewerb in La Tour-de-Peilz im Fokus der Stadtmusik. Mit dem Marsch «His Honor» begab sich die rund 60-köpfige Formation, angeführt von den Laufenburger Tambouren, auf die Marschmusikstrecke. Ein farbenprächtiges, imposantes Bild bot sich dem zu diesem Zeitpunkt leider etwas wenig aufmarschierten Publikum entlang der Paradestrecke direkt am See. Nichtsdestotrotz: Mit der hohen Punktezahl von 86 Zählern, was in der Endabrechnung zum 7. Schlussrang von 26 teilnehmenden Vereinen reichte, schlossen die zufriedenen Musikantinnen und Musikanten den Wettbewerbsteil ab.

Mit diesen tollen Resultaten «in der Tasche» stand nun einem lustigen Fest nichts mehr im Wege und man genoss den Rest des Tages und den darauffolgenden Sonntag in fröhlicher Kameradschaft an den Gestaden des Genfersees. Wieder im Habsburgstädtchen angekommen, wurde die erfolgreiche Stadtmusik von der Behörde, den Vereinsdelegationen und den Familienangehörigen herzlich empfangen. Ein unvergessliches Fest fand damit einen würdigen Abschluss.