FDP.Die Liberalen
Die FDP für Aufstockung der Stellenprozente für die Fachstelle Altersfragen

Thomas Berli
Merken
Drucken
Teilen

Die Fraktion FDP befürwortet die Einbürgerungen und heisst die neuen zukünftigen Wettinger Bürger herzlich willkommen.
Die Verwaltungsrechnung zeigt ein transparentes Bild über die vielfältigen finanziellen Verpflichtungen der Gemeinde und wird zur Kenntnis genommen. Die Fraktion dankt der Finanzverwaltung für die geleistete Arbeit. Ein Dank geht auch an die gesamte Verwaltung für den sehr sauber und ausführlich abgefassten Rechenschaftsbericht, welcher immer wieder aufzeigt, wie viel in einer so grossen Gemeinde geleistet wird.
Das Altersleitbild nimmt die FDP wohlwollend zur Kenntnis.
Die 4-jährige Pilotphase der Fachstelle für Altersfragen und Freiwilligenarbeit läuft im September 2012 aus. Die Fraktion ist klar der Auffassung, dass die Notwendigkeit dieser Fachstelle für eine Gemeinde in der Grösse von Wettingen erwiesen ist, regt jedoch an, aufgrund der definitiven Einführung und hinsichtlich der Neubesetzung der Stelle auf Juni 2013 das Pflichtenheft neu zu überarbeiten. Die Aufstockung der Stellenprozente auf 70% ist für die Fraktion unumstritten, da für die Seniorinnen und Senioren in unserer Gemeinde, deren Anzahl in den kommenden Jahren bestimmt nicht abnimmt, noch einiges getan werden sollte. Um eine effiziente Umsetzung des Altersleitbildes zu gewährleisten, unterstützen wir die zusätzlichen 10 Stellenpro-zente, befristet auf zwei Jahre.
Der Kreditabrechnung NIS-Kanal für die Erstellung und Erfassung des Leitungskataster Kanalisation und für die Aufnahme und Detailanalyse für die Sanierungs- und Unterhaltsplanung der öffentlichen Kanalisation stimmt die FDP zu.

Fraktion FDP
Claudia Berli