Fussballclub
Der FC Stein kassierte seine zweite Saisonniederlage

Fussballmatch FC-Pratteln - FC Stein

Merken
Drucken
Teilen

In Pratteln kassierte der FC Stein seine zweite Saisonniederlage - und was für eine. Die Partie hätte nicht schlechter beginnen können. Schon in der zweiten Minute tauchte ein Pratteler Stürmer alleine vor dem Steiner Goali Baumgartner auf und erzielte den frühen Führungstreffer. Nach 10 Minuten erholte sich der FC Stein von diesem Schock und spielte bis zur Halbzeit eine gute Partie, hätte jedoch 3 bis 4 Tore erzielen müssen. Beste Gelegenheiten wurden also ausgelassen oder endeten an der Torlatte. Über die 2. Halbzeit möchte man aber lieber den Mantel des Schweigens hüllen. Kaum waren 5 Minuten gespielt hatte Pratteln nur noch 10 Spieler infolge eines Platzverweises. Dies nutzten Sie aber um in den nächsten dreissig Minuten die Tore 2, 3 und 4 zu erzielen. Die Steiner Abwehr wurde mal für mal überlaufen. Zwar versuchte das Team immer auch zu einem Teilerfolg zu kommen. Man fragt sich jedoch, warum gegen diese gross gewachsenen Gegenspieler der Ball aber fast immer noch vors Tor geschlagen wurde? Kaum ein Ball wurde richtig kontrolliert sondern möglichst schnell nach vorne spediert. Es dauerte bis in die Schlussphase ehe Marcel Würsten noch das Ehrengoal erzielen konnte. Unrühmlicher Höhepunkt der Schlussminute war der Platzverweis Nummer zwei für das Pratteler Team, das zum Schluss über nur noch 9 Spieler verfügte. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Steiner Mannschaft am nächsten Samstag, 2. Mai im Heimspiel um 18:30 Uhr gegen Rheinfelden zu rehabilitieren vermag. (hwu)