Damenturnverein
Der DTV Muhen erkämpft drei Titel mit Spitzennoten

DTV Muhen
Drucken
Teilen
6 Bilder
DTV Muhen - Ü35
Jugend - Ballübung
Jugen - Keulenübung
Jugen - ohne Handgeräte
Sigerbild

Pünktlich zum Sommerstart trat der gesamte Verein am 02./03. Juni 2018 in Gränichenzu den Kantonalen Meisterschaften im Vereinsturnen an. Der Austragungsort Gränichen ist sozusagen ein Heimspiel für den Verein aus dem Nachbarsdorf. Schon früh am Morgen startete der DTV Muhen mit der Übung «en Vogue» ohne Handgerät. Ein einziger Hundertstel fehlte der Gruppe für den Einzug ins Finale.

Die Gruppe Aerobic Aktive startete mit ihrer neuen Vorführung. Sie zeigte eine sehr gute Leistung und erreichte den 7. Schlussrang.

Besonders stolz ist der Verein auf die Wettkampfteilnahme der ü35-Gruppe. 8 mutige Turnende haben in sehr kurzer Zeit mit einem grossen Engagement eine Team-Aerobic Choreographie eingeübt. 6 der Turnenden haben zum ersten Mal einen Wettkampf bestritten und die Erleichterung nach der guten Leistung auf der Wettkampffläche beflügelte die Turnerinnen. Notabene gab es kein anderes Team aus dem Kanton Aargau, welches sich an den Start wagte.

In der Kategorie Gymnastik mit Handgerät zählt der DTV Muhen sozusagen zu den Stammkunden. Die erste Übung mit dem Gymnastikband wurde buchstäblich vom Winde verweht. Es reichte für den 4. Schlussrang. Die Gruppe mit den Keulen wartete mit einer Perfektion der Sonderklasse auf. Die sieben Gymnastinnen agierten völlig entspannt und freudestrahlend auf dem Gymnastikteppich. Es war ein wirklicher Augenschmaus. Riesengross war am Ende die Freude, als die Note 9.59 den Kantonalmeistertitel bedeutete.

Am Sonntag fanden die Jugendwettkämpfe statt. Die erste Choreographie startete um 8 Uhr. Die Gymnastik mit Band, welche draussen geturnt wurde, erreichte die Note 9.02. Die Juniorinnen-Gruppe landete mit der Ballkür auf dem 4. Platz. Auch hier startete die Gruppe mit der Gymnastik mit Keulen. Die Leistung vom Vortag konnte noch einmal abgerufen werden. Ohne irgendwelche Vorkommnisse absolvierten die Gymnastinnen ihr Programm. Der Jubelschrei war riesengross, als in der Qualifikation die vorerst historisch höchste Vereinsnote erreicht wurde: 9.81 Punkte sorgten für den Einzug ins Finale.

Parallel dazu erfolgte ebenfalls die Qualifikation für das Finale in der Kategorie Gymnastik ohne Handgerät. Mit deutlichem Abstand zogen die Gymnastinnen auch hier auf dem ersten Platz ins Finale. In den Finaldurchgängen konnten sich die Turnerinnen noch einmal steigern. Das Publikum klatschte frenetisch mit und war sichtlich von der Perfektion dieser jungen Frauen begeistert. Diskussionslos kassierte der DTV Muhen die beiden Titel in den Kategorien mit und ohne Handgerät. Die Keulenübung ergab im Finaldurchgang die Traumnote von 9.94. Somit brachen die Turnenden am gleichen Wettkampftag den Vereinsrekord.

Diese drei Titel wurden gebührend mit einem Abendessen gefeiert, dies nach über 10 Stunden Wettkampfanspannung. Es war verständlich das der eine oder andere Kopf der Gymnastinnen beim Essen auf die Tischplatte sank.

Als nächstes Highlight nimmt der DTV Muhen als Gastverein am Kantonalen Turnfest Thurgau in Romanshorn teil, die optimale Vorbereitung für das Highlight Eidgenössisches Turnfest in Aarau im nächsten Jahr.

AG/MH

Pünktlich zum Sommerstart trat der gesamte Verein am 02./03. Juni 2018 in Gränichenzu den Kantonalen Meisterschaften im Vereinsturnen an. Der Austragungsort Gränichen ist sozusagen ein Heimspiel für den Verein aus dem Nachbarsdorf. Schon früh am Morgen startete der DTV Muhen mit der Übung «en Vogue» ohne Handgerät. Ein einziger Hundertstel fehlte der Gruppe für den Einzug ins Finale.

Die Gruppe Aerobic Aktive startete mit ihrer neuen Vorführung. Sie zeigte eine sehr gute Leistung und erreichte den 7. Schlussrang.

Besonders stolz ist der Verein auf die Wettkampfteilnahme der ü35-Gruppe. 8 mutige Turnende haben in sehr kurzer Zeit mit einem grossen Engagement eine Team-Aerobic Choreographie eingeübt. 6 der Turnenden haben zum ersten Mal einen Wettkampf bestritten und die Erleichterung nach der guten Leistung auf der Wettkampffläche beflügelte die Turnerinnen. Notabene gab es kein anderes Team aus dem Kanton Aargau, welches sich an den Start wagte.

In der Kategorie Gymnastik mit Handgerät zählt der DTV Muhen sozusagen zu den Stammkunden. Die erste Übung mit dem Gymnastikband wurde buchstäblich vom Winde verweht. Es reichte für den 4. Schlussrang. Die Gruppe mit den Keulen wartete mit einer Perfektion der Sonderklasse auf. Die sieben Gymnastinnen agierten völlig entspannt und freudestrahlend auf dem Gymnastikteppich. Es war ein wirklicher Augenschmaus. Riesengross war am Ende die Freude, als die Note 9.59 den Kantonalmeistertitel bedeutete.

Am Sonntag fanden die Jugendwettkämpfe statt. Die erste Choreographie startete um 8 Uhr. Die Gymnastik mit Band, welche draussen geturnt wurde, erreichte die Note 9.02. Die Juniorinnen-Gruppe landete mit der Ballkür auf dem 4. Platz. Auch hier startete die Gruppe mit der Gymnastik mit Keulen. Die Leistung vom Vortag konnte noch einmal abgerufen werden. Ohne irgendwelche Vorkommnisse absolvierten die Gymnastinnen ihr Programm. Der Jubelschrei war riesengross, als in der Qualifikation die vorerst historisch höchste Vereinsnote erreicht wurde: 9.81 Punkte sorgten für den Einzug ins Finale.

Parallel dazu erfolgte ebenfalls die Qualifikation für das Finale in der Kategorie Gymnastik ohne Handgerät. Mit deutlichem Abstand zogen die Gymnastinnen auch hier auf dem ersten Platz ins Finale. In den Finaldurchgängen konnten sich die Turnerinnen noch einmal steigern. Das Publikum klatschte frenetisch mit und war sichtlich von der Perfektion dieser jungen Frauen begeistert. Diskussionslos kassierte der DTV Muhen die beiden Titel in den Kategorien mit und ohne Handgerät. Die Keulenübung ergab im Finaldurchgang die Traumnote von 9.94. Somit brachen die Turnenden am gleichen Wettkampftag den Vereinsrekord.

Diese drei Titel wurden gebührend mit einem Abendessen gefeiert, dies nach über 10 Stunden Wettkampfanspannung. Es war verständlich das der eine oder andere Kopf der Gymnastinnen beim Essen auf die Tischplatte sank.

Als nächstes Highlight nimmt der DTV Muhen als Gastverein am Kantonalen Turnfest Thurgau in Romanshorn teil, die optimale Vorbereitung für das Highlight Eidgenössisches Turnfest in Aarau im nächsten Jahr.

AG/MH

Pünktlich zum Sommerstart trat der gesamte Verein am 02./03. Juni 2018 in Gränichenzu den Kantonalen Meisterschaften im Vereinsturnen an. Der Austragungsort Gränichen ist sozusagen ein Heimspiel für den Verein aus dem Nachbarsdorf. Schon früh am Morgen startete der DTV Muhen mit der Übung «en Vogue» ohne Handgerät. Ein einziger Hundertstel fehlte der Gruppe für den Einzug ins Finale.

Die Gruppe Aerobic Aktive startete mit ihrer neuen Vorführung. Sie zeigte eine sehr gute Leistung und erreichte den 7. Schlussrang.

Besonders stolz ist der Verein auf die Wettkampfteilnahme der ü35-Gruppe. 8 mutige Turnende haben in sehr kurzer Zeit mit einem grossen Engagement eine Team-Aerobic Choreographie eingeübt. 6 der Turnenden haben zum ersten Mal einen Wettkampf bestritten und die Erleichterung nach der guten Leistung auf der Wettkampffläche beflügelte die Turnerinnen. Notabene gab es kein anderes Team aus dem Kanton Aargau, welches sich an den Start wagte.

In der Kategorie Gymnastik mit Handgerät zählt der DTV Muhen sozusagen zu den Stammkunden. Die erste Übung mit dem Gymnastikband wurde buchstäblich vom Winde verweht. Es reichte für den 4. Schlussrang. Die Gruppe mit den Keulen wartete mit einer Perfektion der Sonderklasse auf. Die sieben Gymnastinnen agierten völlig entspannt und freudestrahlend auf dem Gymnastikteppich. Es war ein wirklicher Augenschmaus. Riesengross war am Ende die Freude, als die Note 9.59 den Kantonalmeistertitel bedeutete.

Am Sonntag fanden die Jugendwettkämpfe statt. Die erste Choreographie startete um 8 Uhr. Die Gymnastik mit Band, welche draussen geturnt wurde, erreichte die Note 9.02. Die Juniorinnen-Gruppe landete mit der Ballkür auf dem 4. Platz. Auch hier startete die Gruppe mit der Gymnastik mit Keulen. Die Leistung vom Vortag konnte noch einmal abgerufen werden. Ohne irgendwelche Vorkommnisse absolvierten die Gymnastinnen ihr Programm. Der Jubelschrei war riesengross, als in der Qualifikation die vorerst historisch höchste Vereinsnote erreicht wurde: 9.81 Punkte sorgten für den Einzug ins Finale.

Parallel dazu erfolgte ebenfalls die Qualifikation für das Finale in der Kategorie Gymnastik ohne Handgerät. Mit deutlichem Abstand zogen die Gymnastinnen auch hier auf dem ersten Platz ins Finale. In den Finaldurchgängen konnten sich die Turnerinnen noch einmal steigern. Das Publikum klatschte frenetisch mit und war sichtlich von der Perfektion dieser jungen Frauen begeistert. Diskussionslos kassierte der DTV Muhen die beiden Titel in den Kategorien mit und ohne Handgerät. Die Keulenübung ergab im Finaldurchgang die Traumnote von 9.94. Somit brachen die Turnenden am gleichen Wettkampftag den Vereinsrekord.

Diese drei Titel wurden gebührend mit einem Abendessen gefeiert, dies nach über 10 Stunden Wettkampfanspannung. Es war verständlich das der eine oder andere Kopf der Gymnastinnen beim Essen auf die Tischplatte sank.

Als nächstes Highlight nimmt der DTV Muhen als Gastverein am Kantonalen Turnfest Thurgau in Romanshorn teil, die optimale Vorbereitung für das Highlight Eidgenössisches Turnfest in Aarau im nächsten Jahr.

AG/MH

Aktuelle Nachrichten