Natur- und Wanderfreunde
Das grosse Käseschmelzen der Wanderfreunde

Drittes Raclette-Essen in der Bärenmatte ein voller Erfolg

Christoph Erismann
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder

Wenn die Tage kürzer werden und dicke Nebelschwaden ein untrügerisches Zeichen des Herbstes sind, ist wieder die Zeit für die langen gemütlichen Abende, an welchen man sich bei währschaftem Essen zusammenfindet. Bereits zum dritten Male organisierten die Natur- und Wanderfreunde Ende Oktober das Raclette-Essen. Das Untergeschoss der Bärenmatte verwandelte sich in eine gemütliche Gaststube. In der Küche dampften die Pfannen voller Gschwellti, die Raclette-Öfen verbreiteten einen Duft wie in einer Käserei und die Essiggurken lagen in Scheiben geschnitten bereit. Dazu passend war der Weisswein kaltgestellt und das Kuchenbuffet vervollständigten das kulinarische Angebot. Nach dem Erfolg am ersten Abend mussten schleunigst für zusätzlichen Nachschub gesorgt werden, denn Raclette ohne Silberzwiebeln geht natürlich nicht! Das Organisationskomitee und die Helferinnen und Helfer freuten sich sehr, mit Freunden des Vereins und Gästen aus den umliegenden Gemeinden gemütliche Stunden in ungezwungener Atmosphäre zu verbringen. GaultMillau-Punkte gab es keine, aber die Gäste genossen das Raclette und das ist die Hauptsache. Mancheiner konnte einer zweiten Portion nicht widerstehen und hoffte, später einen erholsamen Schlaf zu finden. Die einfachsten Speisen sind doch immer die besten!