Damenriege
Damenriege Gretzenbach auf Reisen

Caroline Studer
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Unsere diesjährige Reise führte uns „Auf Goethes Spuren“. 11 Damen konnten sich begeistern und haben es nicht bereut.

Zu früher Morgenstunde, für unsere Reiseleiterin arg früh, verpasste sie doch bereits in Gretzenbach den Bus... reisten wir über Luzern und über den Brünig nach Meiringen. Die Reise über den Brünig mit den Panoramawagen war bereits ein schönes Erlebnis. In Meiringen bestiegen wir die Nostalgiebahn mit den Holzwagen zum 120 m hohen Reichenbachfall. Sherlock-Holmes-Fans kamen dabei richtig ins Schwärmen.

Der erste Aufstieg dem Wasserfall entlang, entlockte uns schon viele ahhs und ohhs. Oben angelangt, begann die gemütliche Wanderung zum Hotel Rosenlaui. Für einen Kaffeehalt in diesem originellen Hotel blieb leider keine Zeit, wollten wir doch noch die Rosenlaui-Gletscher-Schlucht besichtigen. Gigantisch, was uns da erwartete. Eindrücklich, wie das Gletscherwasser in Jahrtausenden viele romantische Grotten, bizarre Felsschliffe geformt hat und immer noch formt. Als Belohnung wurden wir oberhalb der Schlucht mit einem feinen Glas Wein belohnt. Danke für das Hochtragen der Flaschen!!

Bald verliessen wir diese Stätte und wanderten gemütlich weiter auf die Schwarzwaldalp, dort erwartete uns als Krönung des Tages noch eine Führung in einem Sägewerk aus dem Jahre 1896.

Das Postauto fuhr uns dann zu unserer Unterkunft auf die grosse Scheidegg. Bei einem feinen Nachtessen liessen wir diesen eindrücklichen Tag ausklingen.

Bereits morgens um 09.15 Uhr warteten wir vor dem Hotel und fragten uns, wohin uns die Weiterreise wohl in diesem Nebel führen würde. Durch wunderbare Bergfrühlingswiesen wanderten wir auf dem Höhenweg bis First ob Grindelwald. Die tolle Aussicht blieb uns leider verwehrt, nur hie und da erhaschten wir einen Blick durch den Nebel. Die ganz sportlichen Damen unter uns machten noch einen Abstecher über den Murmeliweg und bestaunten die vielen Munggen.

Von der First aus hatten wir die Möglichkeit weiter zum Bachalpsee und nach Bort hinunter oder nur zur Station Schreckfeld zu wandern. In Bort traf sich dann die ganze Gruppe wieder zu einem gemütlichen Ausklingen. Ab Bort gings dann elegant mit den Trottis hinunter nach Grindelwald. Der Zug wartete bereits und brachte uns alle gesund und munter zurück nach Gretzenbach. Herzlichen Dank Irene für die super schöne Reise.

Esther Lienhard, 23.06.2014