Sozialdemokratische Partei
Chancen fürs Zurzibiet: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz als Jobmotoren

Erneuerbare Energien fürs Zurzibiet

Merken
Drucken
Teilen

SP Bezirk Zurzach

Chancen fürs Zurzibiet: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz als Jobmotoren
Die Schweiz besitzt alle Voraussetzungen, um sich in Zukunft ganz aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Zu diesem Schluss kommt die Studie Schweiz erneuerbar", die die SP Schweiz in Auftrag gegeben hat. Allein zur Stromerzeugung betragen demnach die einfach zu erschliessenden Potenziale bis 2030 das Drei- bis Vierfache der bisherigen Stromerzeugung aus Atomkraftwerken. Die SP fordert eine Offensive zur Förderung der Erneuerbaren. Mit der konsequenten Umstellung auf erneuerbare Energien werden Arbeitsplätze in der Schweiz geschaffen, die Innovation gefördert und gleichzeitig das Klima verbessert. Nur mit einem sofortigen Effort zu Gunsten des aufstrebenden Wirtschaftszweigs der Erneuerbaren kann die Abwärtsfahrt der Wirtschaft gebremst und gleichzeitig die Krise zur Chance werden. Für das Zurzibiet bieten sich hier besonders gute Chancen.
Die Schweiz muss sich für die absehbaren Energieprobleme wappnen: Die Kosten der nichterneuerbaren Energien aus Öl, Gas, Kohle und Uran haben sich seit dem Jahr 2000 vervielfacht. Die Förderung von Erdöl ist in wichtigen Erzeugerländern rückläufig. Die Folgen werden Versorgungs- und Preisrisiken sein. Vorausschauendes Handeln ist das Gebot der Stunde, und die Potenziale sind vorhanden. Mit den erneuerbaren Energien und Energieeffizienz lassen sich der Klimaschutz verbessern und Arbeitsplätze in der Schweiz schaffen.
Die SP-Studie "Schweiz erneuerbar" zeigt klar auf:

  • Die Vollversorgung mit Erneuerbaren ist möglich! Es braucht dazu Innovationsgeist der Wirtschaft, Fördermassnahmen vom Staat und Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger.
  • Hinsichtlich Energieeffizienz ist die Schweiz noch im Rückstand. Mit einem energetischen Gebäudesanierungsprogramm, wie es die SP fordert, lässt sich die Ausnutzung der Energie deutlich verbessern und der Verbrauch senken. Ausserdem wird die Wirtschaft von neuen Aufträgen profitieren.

Die erneuerbaren Energieträger sind dringend stärker zu fördern! Der Kostendeckel bei den Einspeisevergütungen muss unbedingt aufgehoben werden. Dies fordert auch eine Petition, die kürzlich beim Bund mit über 15'000 Unterschriften eingereicht wurde.

Chancen für das Zurzibiet

Das Zurzibiet verfügt über gut qualifizierte Arbeitskräfte und eine gut funktionierendes Gewerbe. Forcierte Massnahmen der Energieeffizienz bringen z. B. dem Baugewerbe und spezialisierten Betrieben neue Aufträge bei der Gebäudesanierung. Gesetzliche Barrieren auf kommunaler und kantonaler Ebene müssen abgebaut werden, um Bürgerinnen und Bürger zur Installation von Alternativenergien zu motivieren. Die Ansiedlung innovativer Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien ist zu fördern; diese können von den qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Region profitieren. Mit diesen Massnahmen kann der Wirtschaftskrise entgegengetreten und der Abwärtstrend abgewendet werden.