Musikgesellschaft
Bsteck & Musig 2016 - Ein Hauch von „Space Dream“

Flavio Killer
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
Look to the stars Monica Quinter zusammen mit Marc Reinhard begleitet durch die Brass Band unter der Leitung von Flavio Killer
undefined Noah Eiermann beim Gitarrensolo welches das "Grande Finale" in "Look to the stars" aus dem Musical Space Dream einleitet
undefined der Nachwuchs der MG Untersiggenthal mit Dirigent Flavio Killer

Erfolgreiche Ausgabe von „Bsteck&Musig“ mit dem Motto Musical

Am vergangenen Samstag 19. März fand in der Mehrzweckhalle in Untersiggenthal eine weitere Ausgabe des Unterhaltungsevents „Bsteck&Musig“ der MG Untersiggenthal statt. Vor wiederum praktisch ausverkaufter Halle wurde das vom künstlerischen Leiter Flavio Killer zusammengestellte Programm zum Thema Musical dem Publikum vorgetragen.

Eröffnet wurde der Abend mit einem leckeren Drei-Gang Menü aus der Küche der ARWO bevor auch musikalisch in den Abend gestartet wurde. Der Nachwuchs der Musikgesellschaft, die „Junior Brass“ Untersiggenthal spielte zum Auftakt unter der Leitung von Flavio Killer klänge aus dem Musical Mama Mia.

Musical Star Monica Quinter führte nicht nur gekonnt durch das Programm, vielmehr glänzte Sie immer wieder mit grandiosen Gesangseinlagen. Begleitet und unterstütztv wurde Sie entweder von Bo Katzmann’s Pianisten Tom Gisler, AZ-Ton Sänger Marc Reinhard oder der Brass Band Formation der MG Untersiggenthal.

Diese wiederum verstand es, mit einem gut gewählten Mix der bekanntesten Melodien aus der Musical-Welt, das Publikum in Seinen Bann zu ziehen. West Side Story Selection, Think of me aus Phantom of the opera oder das von Toni Killer arrangierte “Hair Selectie” waren ebenso musikalische Leckerbissen wie die beiden Solowerke “Memory” aus Cats, interprätiert von Andy Rennard am Soprano Cornet, oder “Anything but lonely” aus Sweet Charity, gespielt von Philipp Rohner auf dem Euphonium.

Keine Mühen wurden für das grosse Finale gescheut: Dirigent Flavio Killer arrangierte extra für diesen Anlass eine Version von „Look to the stars“, dem grossen Hits aus dem Musical Space Dream. Das Stimmduett von Monica Quinter und Marc Reinhard wurde begleitet durch die Brass Band, Präsident Christian Keller verdankte in den leisen Passagen alle Helfer und Sponsoren bevor Flügelhornist Noah Eiermann mit einer gekonnten Einlage auf der E-Gitarre die Überleitung zum Schlussfurioso startete.

Das Publikum verdankte den wiederum sehr unterhaltsamen Abend mit tosendem Applaus und forderte so alle Musiker zu der einen oder anderen Zugabe auf.

Auch im nächsten Jahr wird „Bsteck&Musig“ wiederum eine Woche vor Ostern, also am 08. April 2017, stattfinden. Das bereits bekannte Motto „Schottland“ lässt bereits jetzt Raum für Spekulationen über die Programmgestaltung aufkommen....