Sport- und Turnverein
Bronze am Quer durch Rohrdorf

STV Untersiggenthal
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

QdR.jpg Letzter Wechsel von Roland Mörker auf Martin Hediger.

QdR.jpg Letzter Wechsel von Roland Mörker auf Martin Hediger.

Nach einem Jahr Unterbruch nahm am 2. Mai 2014 wieder ein Untersiggenthaler Sprintteam am Quer durch Rohrdorf teil. Das Siggenthaler Sextett beendete die 65. Austragung dieses Traditionsanlasses hinter Oberkulm und Vom Stein Baden auf Rang 3

Als Sieger des Quer durch Basel vier Wochen zuvor gehörte der STV Untersiggenthal auch in Rohrdorf zu den Favoriten auf den Sieg in der Männerkategorie, auch wenn mit Markus Dasen und Marco Kim zwei der stärksten Läufer ausfielen. Immerhin hatten die Siggenthaler bei ihrer letzten Teilnahme im 2012 den Sieg davongetragen.

Ein guter Start ist am Quer durch Rohrdorf (sechs Läufer, 1430 Meter insgesamt) die halbe Miete, da es aufgrund der kurvigen Strecke nur wenige geeignete Stellen gibt, wo überholt werden kann. Die meisten Teams setzen dort entsprechend den schnellsten Sprinter ein. Aus Untersiggenthaler Sicht übernahm Benjamin Schärli diesen Part, obwohl für ihn die Querdistanzen eher zu kurz sind. Er hielt gut mit der Spitze mit und übergab als Fünfter an Stefan Mörker. Ihm folgte Xavier Hitz, der auf der Bergstrecke in gewohnter Manier Plätze gut machte und als Dritter an Oliver Schneider übergab. Weiter nach vorne reichte es für Roland Mörker und Schlussläufer Martin Hediger dann nicht mehr, da die Konkurrenz bereits zu weit enteilt war. Mit Rang 3 konnte das Untersiggenthaler Sextett nichtsdestotrotz zufrieden sein.