Brass Band Solothurn
Brass Band Solothurn in den Startlöchern

Martin Krebs
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
Probeweekend_2.JPG
Probeweekend_3.JPG
Probeweekend_4.JPG
Probeweekend_5.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Am 23. und 24. November findet zum 39. Mal der Schweizerische Brass Band Wettbewerb in Montreux statt. Die BBS nimmt wie in den vergangenen Jahren auch wieder teil. Um gut vorbereitet zu sein ist im vergangenen Probeweekend in Melchtal eifrig geübt und geschliffen worden. Das Wettbewerbsstück "Traversada" aus der Feder von Oliver Waespi hat doch ein paar technisch anspruchsvolle Stellen, die x-mal zwecks exaktem Zusammenspiel geprobt werden müssen. Das Stück ist nicht ohne Grund zum Wettstück ausgewählt worden, enthält es nebst langsamen, lyrischen Stellen auch schnelle, technisch schwierige Passagen.

Das Vorbereitungskonzert auf Montreux findet am Sontag 17. November um 19:00 Uhr gemeinsam mit der Brass Band Gürbetal (3.Kl.), der Musik Frohsinn Oberburg (3.Kl.), der Brass Band Berner Oberland junior (2.Kl.) und der Brass Band Emmental (1.Kl.) in der Mezwan Oberburg statt. Nähere Infos unter "www.bbsolothurn.ch".

Dieser Wettbewerb ist "der" Brass Band Wettbewerb, an dem Bands aus der ganzen Schweiz aufgeteilt in 5 Stärkeklassen teilnehmen. In der Höchstklasse beteiligen sich namhafte Bands wie Brass Band Oberland, Bürgermusik Luzern oder Treize Etoiles aus dem Wallis. Nähere Infos unter "www.sbbv.ch".

Die BBS startet dieses Jahr in der 2. Stärkeklasse. Direkte Konkurrenz aus dem Kanton erhält sie nicht - aber es nehmen immerhin 16 andere Bands in dieser Stärkeklasse teil. In den vergangenen 2 Jahren ist die BBS in der 3. Stärkeklasse gestartet und im letzten Jahr den hervorragenden 3. Schlussrang von einem Teilnehmerfeld von 15 geschafft.