Schule Hunzenschwil
Brasilianisches an der Schule Hunzenschwil

Im Untergeschoss des Kindergartens logiert diese Woche eine brasilianische Fussballmannschaft.

Merken
Drucken
Teilen
5 Bilder

Zehn Tage ist die brasilianische U11-Mannschaft Club Nautico Capabaribe aus der Millionenstadt Recife im Untergeschoss des Kindergartens von Hunzenschwil untergebracht. Schon die Ankunft in Zürich brachte für die 12 Fussballjunioren und ihr Betreuerteam eine neue Erfahrung: Temperaturen um den Gefrierpunkt und SCHNEE!

Natürlich drehen sich die Tage in der Schweiz vor allem um Fussball, es finden aber auch interkulturelle Kontakte mit Kindern aus Hunzenschwil statt; Ausflüge bringen die Brasilianer in die Altstadt von Bern, in die FIFA-Zentrale in Zürich und auf die Melchsee Frutt .

Schon am Sonntag nahm Nautico am Minimasters-Turnier in Entfelden teil; erfolgreich! Trotz Jetlag wurden sie zweiter. Die Fussballjunioren, Trainer Netto und Nauticos Vizepräsident Pedro Montenegro waren sehr zufrieden mit dem Resultat. Am Montag- und Dienstagmorgen galt es für die Kinder der 4. und 5.Klasse von Hunzenschwil ernst. Sie nahmen an einem gemeinsamen Training unter Coach Netto, der sich zum ersten mal in der Schweiz aufhält, teil. Die Trainingsverhältnisse in Hunzenschwil bezeichnet er als sehr gut. Die Brasilianer benutzten diese Stunden als Training, um sich für den Höhepunkt ihres Aufenthaltes - das Aarau-Masters - fit zu halten. Für unsere Knaben und Mädchen war es eine eindrückliche Lektion, in der sie tolle Dribblings und schnelle Kombinationen bewundern konnten.

Auch kulinarisch kamen die Hunzenschwiler auf ihre Kosten. Nach dem Dienstagtraining wurde in der Aula des Schulhauses eine „Feijoada", ein typisches brasilianisches Nationalgericht mit Bohnen und Fleisch gegessen, gekocht von in der Schweiz lebenden Brasilianerinnen. Die Hunzenschwiler revanchierten sich mit Gesang, roten Leibchen mit Schweizerkreuz und einem EM 08 Ball.
Am Nachmittag besuchten die Gäste eine Mathematikstunde, anschliessend wurde gespielt. Die Sprachbarriere war für die Kinder kein grosses Problem. Manchmal half eine Übersetzerin, Hände, Füsse und Grimassen kamen zum Einsatz, auch wurde viel gelacht. Es entstanden Freundschaften, die vielleicht auch nach der Verabschiedung am Sonntagabend über E-Mails weitergeführt werden.

Am Freitagabend steht ein weiterer gemeinsamer Anlass auf dem Programm: Die Brasilianer werden den Hunzenschwilern einen DVD über ihre Heimatstadt Recife zeigen, anschliessend gibt es einen Film in portugiesischer Sprache mit deutschen Untertiteln, natürlich mit einer Glace-Pause wie im Kino.

Der absolute Höhepunkt für die Fussballer aus Brasilien und die Fans von Hunzenschwil wird das kommende Wochenende in Aarau sein. Die Jungs von Nautico spielen gegen Mannschaften von Neuseeland, Russland, Lettland, Deutschland, England, von der Türkei, der Elfenbeinküste und der Schweiz um den Aarau-Masters-Pokal. Angefeuert werden sie von SchülerInnen aus Hunzenschwil und ihren Lehrkräften. Wir alle hoffen auf eine erfolgreiche Teilnahme unserer neuen Freunde.

Beat Zimmermann